GreenTec Award 2017 honoriert Energiegewinnung aus Schiffsabfällen

707
Beladung des MAGS (Foto: Terragon Environmental Technologies Inc.)

Berlin — Kreuzfahrtschiffe produzieren große Mengen Abfall. Was geschieht damit? Ein kanadisches Unternehmen hat eine Lösung entwickelt, mit der aus Schiffsabfällen Energie entsteht. Es gewann damit den GreenTec Award 2017 in der Kategorie Reise.

Das Micro Auto Gasification System (MAGS) der kanadischen Terragon Environmental Technologies Inc. verwandelt täglich eine Tonne Schiffsabfälle in Energie und sorgt damit, neben der Kostenreduktion der Abfallentsorgung, für einen effizienteren Betrieb der Schiffe. Die Technologie wird bereits auf zwei Schiffen eingesetzt, die in sensiblen Ökosystemen unterwegs sind.

Alle Green Tec-Award-Nominierten der Kategorie Reise wurden von einer 70-köpfigen Jury diskutiert und auf ihren Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz überprüft. Ausgezeichnet wurde das Gewinnerprojekt am 10. März auf der ITB.

Als führende Interessenvertretung der deutschen Reisebranche ist der Deutsche Reise-Verband Pate der Kategorie Reise. Präsident des DRV und Jurymitglied der Awards, Norbert Fiebig, überreichte die Trophäe: „Es ist jedes Jahr erfreulich zu sehen, wie viele kreative Lösungen unsere Branche entwickelt, um den Tourismus zukunftsfähig zu gestalten. Dass die GreenTec Awards diese Entwicklung unterstützen und mit der Kategorie Reise dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für Umweltschutz im Tourismus weiter zu erhöhen, ist ein wichtiges Signal.“

Die GreenTec Awards haben sich innerhalb von 10 Jahren zu einem der wichtigsten Umweltpreise der Welt entwickelt. Ziel ist es, gemeinsam grüne Projekte zu fördern, Visionäre miteinander zu vernetzen und zum Nachahmen und Mitmachen anzuregen. Die Gewinner aller Kategorien werden im Rahmen einer Gala am 12. Mai in Berlin ausgezeichnet.

Quelle: GreenTec Awards