Hardox 500 Tuf: Neues Verschleißblech mit außergewöhnlichen Qualitäten

295
Hardox Tuf500 (Foto: SSAB Special Steels)

Stockholm, Schweden — Der schwedische Stahlhersteller SSAB Special Steels stellt eine neue Generation von Hardox® Verschleißblech vor. Der neue Hardox 500 Tuf soll eine außergewöhnliche Stärke, Härte und Zähigkeit in ein und demselben Verschleißblech bieten. Laut Hersteller kombiniert Hardox 500 Tuf die besten Eigenschaften aus Hardox 450 und Hardox 500.

Das Ergebnis ist ein Verschleißblech, das einzigartig auf dem Markt sein soll. Durch seine Zähigkeit eignet es sich besonders zur Konstruktion von Schwerlastmulden, Containern und Baggerschaufeln. Seine Härte bietet eine erstklassige Beständigkeit gegen Verschleiß, Dellen und Risse, verlängert die Lebensdauer der Konstruktionen und macht sie extrem widerstandsfähig gegen starke Stöße.

WearCalc- und TippCalc-Berechnungen – basierend auf Gleitverschleiß mit Granit – haben ergeben, dass Hardox 500 Tuf eine bis zu 100 Prozent längere Lebensdauer im Vergleich zu Hardox 400 bietet. Zu den Anwendungen, bei denen Hardox 500 Tuf anderen Güten deutlich überlegen ist, zählen beispielsweise das Be- und Entladen von schwerem und scharfem Gestein in Steinbrüchen und im Bergbau, Arbeiten mit Stahlschrott sowie Abrissarbeiten von Beton und Stahlbeton, der in Mulden oder Containern entladen wird.

Das innovative Verschleißblech hat eine garantierte Stoßenergie von 27 J bei -20° C und einen typischen Wert von 45 J bei -40° C. Es verfügt über ein ungewöhnlich enges Brinell-Härtefenster von 475-505 HBW.

Hardox 500 Tuf ist ab September 2017 lieferbar. Weitere Informationen zu seinen Eigenschaften und Leistungsdaten sind unter ssab.de erhältlich.

Quelle: SSAB Special Steels