Lösungen und Innovationen gesucht: Deutscher Verpackungspreis 2017 gestartet

670
Verpackungspreis 2017 (Foto: Deutsches Verpackungsinstitut e. V. )

Berlin — Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sucht das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) nach den besten Lösungen und Innovationen rund um die Verpackung. Noch bis zum 30. Juni 2017 haben Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland die Chance, ihre besten Produkte in einer von zehn Kategorien einzureichen.

Vom 1. März bis zum 30. Juni läuft die Einreichungsphase für den Deutschen Verpackungspreis 2017. Bei der materialübergreifenden Leistungsschau prämiert eine unabhängige Fachjury die besten Innovationen aus der Wertschöpfungskette der Verpackung. Der Wettbewerb richtet sich an Designer, Entwickler, Hersteller und Anwender. Auszubildende und Studierende können in ihrer eigenen Kategorie kostenfrei teilnehmen. Neben dem Deutschen Verpackungspreis wird seit 2016 auch der Gold-Award vergeben.

„Mit dem Gewinn des Deutschen Verpackungspreises dokumentieren Unternehmen herausragende innovative Kraft und setzen ein Ausrufezeichen. Trophäe, Urkunde und Gewinner-Siegel sind gute Argumente in der Kommunikation mit Kunden, Konsumenten, Partnern und für das eigene Team“, erklärt Dr. Bettina Horenburg, dvi-Vorstand und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis, die Attraktivität des Wettbewerbs.

Die 10 Kategorien des Deutschen Verpackungspreises sind jeweils mit speziellen Kriterien hinterlegt und reichen von Maschinen und Technologie über Wirtschaftlichkeit bis hin zu Logistik und Materialfluss. „Die Kategorien erlauben es jedem Teilnehmer, sein Produkt zielgenau einzureichen und zu bewerben“, verdeutlicht Dr. Horenburg. Weil innovative Lösungen oft in mehr als einem Bereich überzeugen, kann jede Einreichung auch für mehrere Kategorien eingeschrieben werden. Zugelassen sind Produkte, Materialien, Technologien, Prototypen und Konzepte. „Was zählt, ist die innovative Kraft der Neuerung. Das kann ein kleines Detail sein oder eine komplett neue Verpackungsfamilie.“

Die Gewinner des Deutschen Verpackungspreises stehen im Mittelpunkt der Preisverleihung am 26. September 2017 in der Humboldt-Box vor dem Schloss in Berlin. Gemeinsam mit Gästen aus der Branche erhalten die Sieger ihre Auszeichnung auf der großen Bühne. Die Gewinner des Gold-Awards erfahren dabei eine zusätzliche Würdigung. Als speziellen Ehrengast freut sich das dvi dieses Jahr auf Prof. Dr. Claus Hipp, geschäftsführender Gesellschafter der HiPP-Werke, Entrepreneur des Jahres und Träger mehrerer Verdienstorden und Umweltpreise.

Die Kriterien für die einzelnen Kategorien können bei Bedarf unter
verpackungspreis.de/kategorien eingesehen werden. Anmeldungen zur Veranstaltung sollen über die Website des Deutschen Verpackungspreises unter verpackungspreis.de oder packagingaward.de erfolgen.

Quelle: Deutsches Verpackungsinstitut e. V. (dvi)