Brandenburg veröffentlicht Leitfaden für Recycling-Baustoffe

864
Baustoffrecycling (Foto: O. Kürth)

Potsdam — Bau- und Abbruchabfälle bilden mit Abstand den größten Abfallstrom. Mineralische Bauabfälle werden jedoch gegenwärtig noch nicht im erforderlichen Umfang einem effektiven Recycling zugeführt und hergestellte Recycling-Baustoffe kommen noch nicht in genügendem Umfang mit dem Ziel der Schonung natürlicher Ressourcen zum Einsatz. Dem soll ein neuer Leitfaden des Brandenburgischen Umweltministeriums abhelfen.

Neue Einsatzpotenziale für RC-Beton können beispielsweise für den Gebäudeneubau erschlossen und damit natürliche Rohstoffe substituiert werden. Eine Vielzahl beispielhafter Bauprojekte in Deutschland beweist, dass dies möglich ist.

Vor diesem Hintergrund hatte das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft im Jahr 2013 die Initiative ergriffen und das Projekt „Steigerung der Ressourceneffizienz des Recyclings von mineralischen Bau- und Abbruchabfällen“ ins Leben gerufen. In diesem Rahmen wurde im Jahr 2015 der Brandenburger „Leitfaden für den Rückbau von Gebäuden“ veröffentlicht.

Nunmehr wurde im Januar 2017 der „Leitfaden Ausschreibungen“ herausgegeben, mit dem das Ziel verfolgt wird, den bevorzugten Einsatz von RC-Baustoffen bei öffentlichen Ausschreibungen von Bauvorhaben im Land Brandenburg zu unterstützen und den ausschreibenden öffentlichen Stellen eine Hilfestellung an die Hand zu geben, Ausschreibungen, soweit zulässig, so zu gestalten, dass der Einsatz von Recyclingbaustoffen bevorzugt wird. An dem Leitfaden sollen sich sowohl Auftraggeber, die regelmäßig öffentliche Bauaufträge vergeben, als auch solche, die einmalig oder nur selten öffentliche Bauaufträge vergeben, orientieren können.

Der neue Leitfaden kann unter mlul.brandenburg.de heruntergeladen werden.

Quelle: Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg