Goudsmit Magnetics präsentiert komplette Rückgewinnungsanlage auf „Recycling Aktiv“

946
Rückgewinnungsstraße für Ferro- und NF-Metalle (Foto: Goudsmit Magnetics)

Waalre, Niederlande — Eine vollständige Rückgewinnungsstraße für die Rückgewinnung von Ferro- und NF-Metallen beispielsweise aus Autoschredderresten, Metallen, Holz, Bau- und Abrissabfällen: Diese Anlage will die Goudsmit Magnetics auf dem Außengelände der Recycling Aktiv vom 27. bis 29. April 2017 vorführen.

Während der Präsentation laufen die abzuscheidenden Materialien in einem Kreislauf über einen Non-Ferro-Abscheider und anschließend unter einem permanenten „Schrott“-Trommelmagneten hindurch, der die Eisenteile herauszieht und über die Oberseite wieder in den Produktstrom zurückwirft. Der von Goudsmit entwickelte mobile Eddy-Current-Abscheider ist auf einen Anhänger aufgebaut und mit einem äußerst starken Non-Ferro-Abscheider vom Typ NF1500/38HI kombiniert, der über den stärksten Magnetrotor auf dem Markt verfügen soll. Die hohe Magnetkraft auf der Bandoberfläche, der magnetische Wirkungswinkel ebenso wie die Magnetfeldtiefe sorgen dafür, dass der Abscheidungsertrag feiner Metallfraktionen (< 5 mm) ebenso wie mittlere Fraktionen zunimmt – in vielen Fällen bis zu 30 Prozent.

Die verwendeten Trommelmagnete können zum Abscheiden ferro-magnetischer oder para- und schwachmagnetischer Teile aus einem Massenmaterialstrom vielfältig eingesetzt werden und verarbeiten hohe Kapazitäten: Die Trommel rotieren permanent und scheiden sowie transportieren Ferro-Teile vollautomatisch ab. Die kompakten Einbaumaße machen derartige Magnete an Stellen einsetzbar, an denen zum Beispiel nur wenig Platz für Hänge- oder Überbandmagnete zur Verfügung steht. Diese Magnete werden insbesondere bei Strömen eingesetzt, die viel Eisen enthalten. Der dickwandige Trommelmantel ist beständiger gegen die Einwirkungen der vielen Eisenteile als beispielsweise das Gummiband eines Überbandmagneten.

Laut Goudsmit werden Recyclingströme wie Autoschredderreste, Metalle, Holz, Bau- und Abrissabfälle in immer kleineren Fraktionen voneinander getrennt. Vor einigen Jahren noch waren diese Fraktionen schwierig zu separieren und wurden daher als Reststoff behandelt. Durch weiterentwickelte Brecher, Schredder und Siebe werden diese Materialien nun Magnet- und Eddy-Current-Abscheidern zugeführt. Sie ermöglichen eine verbesserte Rückgewinnung von Metallfraktionen.

Quelle: Goudsmit Magnetics Group VB