„R’cycle!“-Kinderfahrräder für die Tabaluga Kinderstiftung in Tutzing

1539
(v.l.): Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, Tabaluga, Lucas Rehn, dm-Gebietsverantwortlicher, die Leiterin des Stiftungsbüros Cathrin Diez, dm-Filialleiterin Anja Schuricht, TV-Moderator Viktor Worms und Benjamin Michahelles, National Account Manager von Unilever (Foto: ARTHEN KOMMUNIKATION GmbH / Falconi Borja)

Weilheim i.OB/Karlsruhe — Insgesamt 760 aus recyceltem Aluminium hergestellte Kinderfahrräder übergeben dm und Unilever in diesen Wochen an rund 200 lokale soziale Institutionen, Vereine und Netzwerke. Mit 40 Fahrrädern wechselte am gestrigen Dienstag, 14. Februar, in Weilheim in Oberbayern die höchste Stückzahl pro Einrichtung den Besitzer.

Bei der offiziellen Spendenübergabe der Initiative „R’cycle!“ im dm-Markt in der Münchener Straße 64 übergab Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt, zusammen mit dem dm-Gebietsverantwortlichen Lucas Rehn die handgefertigten und TÜV-geprüften Fahrräder an Viktor Worms, TV-Moderator und Beiratsmitglied der Tabaluga Kinderstiftung. Auch Cathrin Diez, Leiterin des Stiftungsbüros, sowie Tabaluga „selbst“ waren mit dabei. Der Wert eines Fahrrads beträgt rund 1.000 Euro. Für die Herstellung der Fahrräder wurden leere Aludosen der dm-Kunden zu 100 Prozent recycelt und unter Zugabe von weiterem Alu zu Rohren für Kinderfahrradrahmen verarbeitet. „Wir möchten uns ganz herzlich für die Fahrräder bedanken. Durch so tolle Spenden, die unmittelbar den Kindern zugute kommen, merken sie, dass sie ein Teil der Gesellschaft sind und dass an sie gedacht wird“, sagt Viktor Worms. Auch Cathrin Diez freut sich über das Ergebnis der R’cycle-Initiative: „Der sorgsame Umgang mit Rohstoffen ermöglicht die Übergabe von 40 Fahrrädern an Kinder, die aus unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind und nicht mehr bei ihren Familien leben können“, berichtet die Leiterin des Stiftungsbüros. „Diese Fahrräder sind ein besonderes Geschenk für die Tabaluga Jungen und Mädchen, weil sie für so manche unter ihnen die Erfüllung eines Herzenswunsches bedeuten und ihnen ganz bestimmt viel Freude machen werden.“

Foto: ARTHEN KOMMUNIKATION GmbH / Falconi Borja

Bundesweite Spende von 760 handgefertigten Kinderfahrrädern
Die dm-Kunden konnten ihre leeren Aludosen für „R’cycle!“ ab Sommer 2015 bis Frühling 2016 in den dm-Märkten in ganz Deutschland abgeben. Nach dem von Kooperationspartner TerraCycle koordinierten Recyclingprozess produzierte die Fahrradmanufaktur NICOLAI in Niedersachsen in Handarbeit die 24 Zoll großen Räder – ideal für Kinder im Alter von etwa neun bis zwölf Jahren. Neben der Förderung der motorischen Entwicklung von Kindern in ganz Deutschland war es ein Herzensanliegen der beiden Partner, mit ihrer Initiative für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren. Beim Recycling der Aluminiumdosen verwendeten sie alle Bestandteile vollständig, verwerteten beispielsweise auch das Restgas thermisch und wandelten den Kunststoff in Plastikgranulat um. Aus dem eingeschmolzenen Aluminium entstanden die Rohre für die Kinderfahrradrahmen. Nähere Informationen zum Recycling- und Produktionsprozess gibt es unter www.dm.de/recycle.

Quelle: ARTHEN KOMMUNIKATION GmbH für dm-drogerie markt