Altlampen-Entsorgung für Profis: Lightcycle klärt auf der elektrotechnik auf

986
Quelle: Lightcycle

München — Lightcycle, Deutschlands größtes Rücknahmesystem für Lampen und Leuchten, ist auch in diesem Jahr auf der elektrotechnik in Dortmund vertreten. Vom 15. bis 17. Februar klärt Lightcycle Profis und Azubis auf, wie die Altlampen-Entsorgung fachgerecht und gesetzeskonform umgesetzt werden kann – denn ausgediente Lampen und Leuchten gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen separat entsorgt werden.


ElektroG-Pflichten einfach erfüllen

Die gesetzliche Grundlage für die Entsorgung von Altlampen und -leuchten stellt das ElektroG dar. Es schreibt vor, dass der Letztbesitzer der Geräte entsorgungspflichtig ist. Dies ist bei einem Lampen- oder Leuchtentausch oft der beauftragte Elektrohandwerker. Lightcycle ist für den Entsorgungspflichtigen kompetenter Partner für die gesetzeskonforme Abwicklung der Entsorgung und übernimmt den kompletten Entsorgungsvorgang. Einen Überblick über die angebotenen Leistungen Lightcycles sowie eine Beratung rund um die gesetzlichen Pflichten erhalten Interessierte am Stand 6.A34. Dort hat jeder Besucher, insbesondere auch die Auszubildenden, die Möglichkeit, mit der Umwelt-App „Recycling Master“ spielerisch richtig entsorgen zu lernen.

Weiterführende Informationen zum Thema ElektroG-Pflichten gibt es unter www.lightcycle.de/profis und über den Recycling Master unter www.lightcycle.de/verbraucher/recycling-master.

Quelle: Redaktionsbüro LIGHTCYCLE