„Für Sie gelesen“: Neuer Infodienst informiert über globale Stoffverbote

966
Internationale Umweltregelwerke (Foto: tec4U-Solutions)

Saarbrücken — Die tec4U-Solutions GmbH hat zu Beginn des Jahres 2017 einen neuen Service zum Schadstoffmanagement und zur Umweltgesetzgebung namens „Für Sie gelesen“ gestartet. Der Auftaktbeitrag, der bereits im Januar erschienen ist, umfasste eine Analyse und Zusammenfassung der Studie der Kommission zu positiven monetären Auswirkungen von Regelwerken wie REACH in Bezug auf Gesundheitskosten.

REACH, RoHS, Conflict Minerals, Biozide: Den Überblick über die Vielzahl an materialrelevanten Gesetzen zu behalten, fällt den meisten international tätigen Unternehmen nicht leicht und erfordert Zeit für die aufwändige Recherche- und Analysearbeit. Oftmals ist unklar, an welchen Stellen die Regelwerke oder entsprechende Handlungsempfehlungen von Verbänden beziehungsweise Behörden veröffentlicht werden. Oder wie diese zu interpretieren sind. Auch gibt es oft noch weitere Institutionen oder Berater, die nützliche Publikationen zum Thema zu bieten haben. Doch wie sind diese finden und wie für das eigene Unternehmen zu bewerten?

Abhilfe schafft der neue Infodienst „Für Sie gelesen“ des Material Compliance Dienstleisters tec4U-Solutions GmbH. Ziel ist es, Veröffentlichungen, Studien, Normen, Gesetze und Handlungsempfehlungen von verschiedenen Herausgebern rund um material- und umweltrelevante Themen wie weltweite Substanzreglementierungen zu recherchieren, zu lesen und die relevanten Inhalte in einem Fachbeitrag aufzuarbeiten. Die Beiträge erscheinen im zweimonatigen Turnus und bieten die Annehmlichkeit, oftmals umfangreiche und teilweise in englischer Sprache veröffentlichte Publikationen an zentraler Stelle gesammelt und von einem Expertenteam analysiert und bewertet ins Postfach geliefert zu bekommen.

Der im Januar erschienene Auftaktbeitrag über positive monetäre Auswirkungen von Regelwerken kann unter tec4u- solutions.com abgerufen werden. Der nächste Beitrag erscheint im März und behandelt das Thema „REACh- Datenbanken – wo finde ich was?“ In den nächsten Monaten sind weitere Themen geplant, darunter Beiträge zu Regelwerken wie RoHS, EU-Holzhandelsverordnung, Biozidverordnung, Bedarfsgegenständeverordnung sowie Umsetzungsrichtlinien, beispielsweise der Norm IEC 63000 oder Brancheninitiativen wie das Bündnis für nachhaltige Textilien. Auch andere gewünschte Themen oder Vorschläge für konkrete Publikationen, die von tec4U gelesen werden sollten, können per E-Mail eingereicht werden.

Der Infodienst erscheint jeden zweiten Monat und kann kostenlos per E-Mail bestellt werden. Anmelden können sich alle Interessierten jederzeit und kostenlos per E-Mail bei s.huber@tec4U-solutions.com.

Quelle: tec4U-Solutions GmbH