WFZruhr-Workshop informiert über Nieder- und Unterflur-Sammelsysteme

789
Unterflursystem (Foto: USB Bochum)

Lünen — Barrierefreiheit, hygienische Containerumgebung, möglichst wenig Geruchsbelästigung und Verursacher-genaue Abrechnung: So wünschen sich viele Kunden eine moderne Abfallsammlung in ihren Wohnanlagen. Diesem Anspruch entsprechen in der Praxis vor allem Nieder- und Unterflur-Sammelsysteme. Ein Workshop des WFZruhr bei der USB Bochum GmbH will am 7. März über diese Form der Entsorgung informieren.

Das WFZruhr möchte am 7. März allen Beteiligten innovative Lösungsansätze präsentieren sowie eine Informations- und Diskussions-Plattform bieten. Für den Workshop sind zunächst die Besichtigung eines mit Unterflur-Containern neu ausgestatteten Platz in Bochum und die Vorführung eines Entsorgungsfahrzeugs zum Heben und Entleeren entsprechender Container geplant. Anschließend sind Fachvorträge über Nieder- und Unterflur-Sammelsysteme zur unterirdischen Abfallentsorgung, den praktischen Einsatz von Unterflur- und Halbunterflur-Systemen sowie die dynamische Routenplanung mit Füllstandssensoren bei Unterflurcontainern vorgesehen.

Weitere Informationen sind unter wfz-ruhr.de(1) erhältlich. Ein Programm- und Anmeldungs-Flyer steht unter wfz-ruhr.de(2) zur Verfügung. Eine Online-Anmeldung ist unter wfz-ruhr.de(3) möglich.

Quelle: WFZruhr Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- und Verwertungstechnik e.V.