rona:systems bietet papierlose Vorgangs-Bearbeitung für Entsorgungsunternehmen

959
Die Bandbreite der rona:systems-Module (Grafik: rona:systems)

Berlin (D) / Götzis (A) / Zürich (CH) — Das ERP-System rona:systems bietet jetzt eine komplett papierlose Umsetzung sämtlicher Geschäftsprozesse von der Auftragsannahme über die Bearbeitung bis hin zur Fakturierung. Ebenso unterstützt es vertriebliche Prozesse, wie zum Beispiel Shop-Anwendungen und Kunden-Portale.

rona:systems hat damit seine Branchenlösung komplettiert, so dass alle wertschöpfenden Vorgänge vom Papierballast und damit verbundenen Fehlerquellen befreit werden. Ebenso wird dadurch das Bearbeitungstempo abteilungsübergreifend maßgeblich beschleunigt. Neben der Bearbeitung buchhalterischer Auftrags- und Faktura-Vorgänge lassen sich nicht nur Dispositionslisten, unterzeichnete Lieferscheine und automatisch erstellte Wiege-Daten erfassen, sondern auch Tourenpläne, Hoflisten oder Wiegescheine online erstellen.

Die wechselseitige Kommunikation erfolgt über Tablets oder Smartphones. „Während andere noch über fortschreitende Digitalisierung reden, profitieren unsere Kunden mit rona:systems bereits jetzt von einer praxisorientierten Industrie 4.0-Lösung. Entsorgungsunternehmen beschleunigen damit nicht nur all ihre geschäftskritischen Prozesse, sie leisten durch die Papiereinsparungen auch einen effizienten Beitrag zum wirtschaftlichen wie nachhaltigen Geschäftsbetrieb“, ist Rainer Marte, Geschäftsführer der rona:systems gmbh, überzeugt.

Die Bandbreite der rona:systems-Module umfasst alle inner- und außerbetrieblichen Prozesse in der Abfall- und Recyclingbranche. Sie reicht von Auftragsabwicklung, Disposition, Routenoptimierung, Lieferschein, Material-Wiegen/Bestätigen bis hin zu Office-Vorgängen. Dank wechselseitiger Kommunikation lassen sich zum Beispiel aktuelle Touren situativ ändern, aber auch Liefer- oder Wiegescheine unterzeichnen. Ebenso einfach können manuell oder automatisch erfasste Wiegedaten sowie Fotos auf der Tour erfasst und in das System integriert werden. Die Möglichkeiten, aktuelle Hoflisten oder Wiegegut-Bestätigungen zu erzeugen und online zu versenden, geben ebenso zusätzliche Sicherheit wie die integrierte Archivierungslösung zur rechtskonformen Aufbewahrung von digitalen Dokumenten wie Rechnungen oder Begleitpapieren.

Zwei weitere Module sorgen für leichtere Bedienung und schnellere Auftragsbearbeitung bei Privat- und Gewerbekunden. So erleichtert rona:portal den kontinuierlichen Informationsaustausch mit Vertragskunden, etwa durch Erstellen und Herunterladen detaillierter Abfall- und Entsorgungsauswertungen und Rechnungskopien oder für Folgeaktivitäten bei aktiven Aufträgen. Mit rona:shop erhalten Privatkunden die Möglichkeit, sich online über Abholaufträge, das heißt über die zu transportierenden Materialien wie Bauschutt oder Sperrmüll, Behälterausführungen, Stelldauer und Preise zu informieren, bevor sie eine Bestellung direkt im Webshop auslösen. „Dank der effizienzsteigernden und papierschonenden Vorteile von rona:systems ist der Einstieg in den Industrie 4.0-Kosmos für Entsorgungsunternehmen ein Kinderspiel. Viele unserer Kunden wie die AREC Abfall RECycling GmbH, Engstingen, oder die Buchschartner Entsorgung GmbH, Mondsee, haben ihren Papierverbrauch auf ein Minimalmaß senken und ihre Produktivität maximal erhöhen können“, betont Rainer Marte.

Quelle: rona:systems gmbh