Biogasanlagen: Selbstbegrenzende Quintex-Heizbänder bieten Frostschutz

819
Mit Heizband längsseitig belegte Rohrleitungen (Foto: © 2017 Quintex GmbH)

Lauda-Königshofen — Das für den Prozessbetrieb einer Biogasanlage erforderliche Wasser sowie die Substratverteilung müssen auch im Winterbetrieb vorbereitet werden. Eine Möglichkeit, die Anlage vor Frost zu schützen, besteht in der Installation einer elektrischen Begleitheizung.

Im brandenburgischen Gröden betreibt die Schradenbiogas GmbH & Co. KG auf Basis der anaeroben Nassfermentation eine Biogasanlage. In diesem Verfahren werden unter Luftabschluss flüssige organische Abfälle vornehmlich aus der Landwirtschaft sowie feste, organische Abfälle aus Küchen und Kantinen vermengt und in verschiedenen Prozessschritten zu Biogas mit einem Methangehalt von bis zu 69 Prozent verarbeitet.

Neben der Umwandlung in elektrische und thermische Energie wird das gewonnene Biogas in einer Aufbereitungsanlage zu Biomethan veredelt. Dazu müssen das im Prozessbetrieb erforderliche Wasser sowie die Substratverteilung im laufenden Betrieb und bei Stillstand für den Winterbetrieb vorbereitet werden.

Speziell wenn Leitungen wie hier über große Strecken über Rohrtrassen im Freien verlaufen, besteht bei Stagnation im Winter die Gefahr, dass diese einfrieren. Als Frostschutz wurde deshalb eine elektrische Begleitheizung mit selbstbegrenzenden Heizbändern von Quintex entlang diverser Rohrleitungsabschnitte installiert. Das selbstbegrenzende Heizband passt seine Heizleistung selbsttätig an und gibt je nach Umgebungstemperatur eine höhere oder geringere Leistung ab. Weitere Vorteile bestehen in der Verlege-Freundlichkeit, dem wirtschaftlichen Betrieb sowie dem Schutz vor Überhitzung.

Der erforderliche Wärmebedarf für die verschiedenen Rohrnennweiten bis zu DN150 wurde von Quintex berechnet, damit auch bei extremen Minustemperaturen immer sicherer Frostschutz an allen betreffenden Rohrleitungsabschnitten gewährleistet ist. Die bedarfsgerechte und ökonomische Betriebsweise erfolgt über die hauseigene Gebäudeleittechnik der Schradenbiogas GmbH.

Die Bilder zeigen Rohrleitungsabschnitte im Bereich „Hygienisierung“ mit Heizband längsseitig belegt und vollflächig mit Aluminium Klebeband überklebt, für einen optimalen und flächigen Wärmeübergang zur Rohrleitung.

Quelle: Quintex GmbH / PresseBox