ARA Jahresbilanz 2016: Leichtes Plus bei getrennter Verpackungssammlung

1296
Quelle: Altstoff Recycling Austria AG (ARA)

Wien — Die Verpackungssammlung ist in Österreich ein echtes „All-Time-High“. So auch 2016: Nach einer Hochrechnung der Altstoff Recycling Austria AG (ARA) sammelten die Haushalte rund 1.066.000 Tonnen Verpackungen und Altpapier, die dem Recyclingkreislauf zugeführt werden konnten. Die Sammelmenge liegt damit sogar leicht über dem Vorjahr (+0,2 Prozent).

Die Sammelmenge an Leichtverpackungen (überwiegend Kunststoffverpackungen) stieg um 0,9 Prozent auf 165.000 Tonnen. Mit rund 30.000 Tonnen Metallverpackungen wurden 1,9 Prozent mehr gesammelt als im Vorjahr. Die Erfassungsmenge bei Glas erhöhte sich um 0,6 Prozent auf 225.000 Tonnen, während Altpapier mit 647.000 auf Vorjahresniveau blieb (-0,1 Prozent).

ARA Vorstand Christoph Scharff kommentiert das hohe Niveau der österreichischen Verpackungssammlung: „Im internationalen Vergleich nimmt Österreich seit langem eine Spitzenposition im Recycling ein. Das ist das Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit von Wirtschaft und Gemeinden. Die seit einigen Jahren konstant hohen Erfassungsmengen zeigen aber auch, dass in weiten Regionen nur mehr beschränktes Steigerungspotenzial besteht.“

ARA-Verpackungssammlung 2016 (Quelle: ARA)

Quelle: ARA Altstoff Recycling Austria AG