Umicores nachhaltiger Beschaffungsprozess für Kobalt durch unabhängige Dritte validiert

847
Kobalt (Foto: Umicore)

Hanau-Wolfgang — Der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore hat heute die Validierung seines nachhaltigen Beschaffungsprozesses veröffentlicht, der jährlich von unabhängigen Dritten überprüft wird. Umicore war nicht nur das erste Unternehmen weltweit, das einen solchen Prozess für die Versorgung mit Kobalt eingeführt hat, sondern auch das erste, dessen ethischer Beschaffungsansatz extern überprüft und bestätigt wurde.

Umicore ist Weltmarktführer für kobaltbasierte Chemikalien und Materialien. Diese kommen in Anwendungen wie der Katalyse, Werkzeugen und Lithium-Ionen-Akkus für tragbare Elektrogeräte sowie Elektrofahrzeuge zum Einsatz. 2004 führte Umicore eine spezifische Vorgehensweise für die nachhaltige und ethische Kobaltgewinnung ein. Diese wurde nach und nach weiterentwickelt, um beispielsweise die Vermeidung von Kinderarbeit sowie schlechten Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen, die im Abbau von Kobalt in bestimmten Ländern bestehen, zu berücksichtigen.

Umicores Rahmenwerk, das von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC validiert wurde, basiert auf den Empfehlungen der OECD zur verantwortlichen Beschaffung von Mineralien aus Krisengebieten („Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains of Minerals from Conflict-Affected and High-Risk Areas“). Diese zielen darauf ab, das Risiko für einen Zusammenhang zwischen der Kobalt-Lieferkette – und somit den kobaltbeziehenden Kunden – und Menschenrechtsverletzungen oder unethischen Geschäftspraktiken zu minimieren.

Marc Van Sande, Executive Vice-President des Umicore-Geschäftsfelds Energy & Surface Technologies, erklärt: „Unsere Kunden müssen ihre wertvollen Marken schützen. Umicores einzigartiger Ansatz verschafft ihnen Gewissheit über den Ursprung und die ethische Natur des Kobalts in den Materialien, die sie beziehen. Wir werden weiterhin an der kontinuierlichen Verbesserung unseres Beschaffungsprozesses arbeiten, und ich glaube fest daran, dass diese Vorgehensweise die Norm in der Industrie bilden sollte. Wir freuen uns darauf, mit anderen Beteiligten wie Regierungen, Zivilgesellschaften und Akteuren aus der Industrie zusammenzuarbeiten, um in diesem Sektor Verbesserungen auf breiterer Ebene voranzutreiben.“

Eine detailliertere Beschreibung des Kobalt-Beschaffungsprozesses durch Umicore kann unter umicore.com heruntergeladen werden.

Quelle: Umicore AG & Co. KG