BHMZ: Biohydrometallurgisches Zentrum erforscht Verfahren zur Metallgewinnung

891
Quelle: Technische Universität Bergakademie Freiberg

Freiberg — Für Industrieländer ist eine sichere und ausreichende Versorgung mit Metallen von entscheidender Bedeutung. Diese Abhängigkeit gilt besonders für „strategische Elemente“, für die einerseits steigender Bedarf besteht, deren Gewinnung andererseits immer schwieriger wird. Um derartigen Herausforderungen gerecht zu werden, werden hydrometallurgische Verfahren und insbesondere biohydrometallurgische Verfahren eine wichtige Rolle spielen müssen. Aus diesem Grund hat die TU Bergakademie Freiberg mit Finanzierung durch die Dr.-Erich-Krüger-Stiftung das Freiberger Biohydrometallurgische Zentrum („BHMZ“) als Krüger-Forschungskolleg gegründet.

Das BHMZ soll dazu dienen, die interdisziplinäre Forschung entlang der gesamten (bio-) hydrometallurgischen Prozesskette zu fördern. Die abgedeckte Prozesskette umfasst Verfahren, das jeweilige Metalle aus dem jeweiligen Ausgangsmaterial (Lagerstätte, Halde, Recycling-Material) in wässrige Lösung zu bringen, sowie verschiedene Herangehensweisen, um reine Metalle oder Metalle enthaltende Materialien aus der Lösung zu gewinnen.

Die Doktoranden des Krüger-Forschungskollegs legen den Schwerpunkt ihrer Untersuchungen auf die beiden Elemente Indium und Germanium, welche von strategischer Bedeutung sind und im 19. Jahrhundert von Wissenschaftlern der TU Bergakademie entdeckt wurden. Jedoch sollen die Erfahrungen, welche durch das Krüger-Forschungskolleg am Beispiel von Germanium und Indium gewonnen werden, und die verfügbaren Geräte in zusätzlichen Projekten auch zur Gewinnung anderer Metalle genutzt werden.

Zur Förderung der interdisziplinären Forschung werden spezielle Kurse für die Mitglieder des BHMZ angeboten, in denen Kenntnisse in den Teilgebiete entlang der Prozesskette erworben werden können, die nicht dem eigenen Fachgebiet entsprechen. Zusätzlich haben die Doktoranden die Möglichkeit, an Kursen zu Soft-Skills, Betriebswirtschaftslehre etc. teilzunehmen, welche von der Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) angeboten werden.

Das BHMZ hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschung zur umweltverträglichen Gewinnung von strategischen Metallen zu intensivieren und und hierdurch eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung zu fördern.

Quelle: TU Bergakademie Freiberg