VDMA-Leitfaden und Methodenhandbuch: Ressourceneffizienz als Geschäftsmodell

473
Intelligente Strategien sind mehr denn je gefragt (Foto: VDMA / Dennis Wardzala)

Frankfurt/Main — Ressourceneffizienz bedeutet aus Sicht der Investitionsgüterindustrie nicht nur, weniger Energie oder Material zu verwenden. Es geht auch um den Umgang mit kritischen Ressourcen, bei denen es zu Engpässen kommen kann. „Versorgungsengpässe können den gesamten Unternehmensumsatz bedrohen!“, warnt Naemi Denz, Mitglied der Hauptgeschäftsführung und Leiterin der VDMA-Abteilung Technik und Umwelt.

„Dabei handelt es sich um kein theoretisches Konstrukt. Dennoch wird dieses Risiko meist zu wenig beachtet. Das liegt auch daran, dass vielen Unternehmen nicht bewusst ist, wo es bei ihren Ressourcen zu Engpässen kommen kann. Intelligente Strategien zum Umgang mit Ressourcen sind mehr denn je gefragt“, weiß Denz. Ein Mitte November veröffentlichter VDMA-Leitfaden und ein Methodenhandbuch sollen hier unterstützen.

„Politische Ideen zur Steigerung der Ressourceneffizienz sind oft fern vom Tagesgeschäft unserer Mitglieder. Bei Diskussionen zu Primärrohstoffen fühlen sich beispielsweise die meisten unter ihnen nicht betroffen, denn der Maschinen- und Anlagenbau setzt vornehmlich Halb- und Fertigzeuge ein“, sagt Denz. „Insgesamt ist die Umsetzung von Ressourceneffizienz für viele Unternehmen nicht einfach. Wir möchten unsere Mitglieder bei diesem Schritt noch besser unterstützen. Praxisnähe spielt dabei eine wesentliche Rolle.“

Der VDMA-Leitfaden und das Methodenhandbuch entstanden im Rahmen eines vierjährigen Projekts mit der TU Darmstadt und basieren auf Erkenntnissen von Pilotprojekten bei unterschiedlichen Mitgliedsunternehmen. Dank dem methodischen Vorgehen wurden im Projekt bei einer Getränkeabfüllmaschine rund 11 Prozent des eingesetzten Materials in der Herstellung und 34 Prozent der Energie im Betrieb eingespart. Damit einhergehend wurden die Kosten in der Herstellung und im Betrieb wesentlich reduziert.

Der VDMA-Leitfaden „Geschäftsmodell Ressourceneffizienz – Unternehmenserfolg sichern“ richtet sich insbesondere an die strategische Entscheidungsebene im Unternehmen. Er zeigt auf, wie sich Unternehmen besser gegen Versorgungsrisiken absichern können. Ergänzend dazu ist ein Methodenhandbuch als Arbeitsmittel für die Produktentwicklung erschienen. Es ist unter dem Titel „Ressourcen-Sparbuch: In drei Schritten zu effizienteren Maschinen und Anlagen“ beim VDMA Verlag erhältlich.

Quelle: VDMA Technik und Umwelt