PVC-Recycling-Problem bei VCC mit Querstromzerspaner TQZ 1200 gelöst

368
Peter Bogdanski bei der Übergabe des TQZ1200 (Foto: THM)

Heimsheim — Die VCC Verwertungs-Centrum Castrop GmbH & Co. KG mit Sitz in Castrop-Rauxel bietet eine breite Palette an Serviceleistungen für Abbruch und Verwertung von Baumaterialien und Baumischabfällen. Dabei bereitete bislang die Entsorgung von Altfenstern Probeme.

Altfenster mit PVC-Rahmen, die beim Abbruch von Gebäuden anfallen, stellten für VCC eine wachsende Herausforderung beim Recycling dar. Nachdem man sie weder dem Mischschrott beigeben noch der Müllverbrennung zuführen konnte, musste Geschäftsführer und Eigentümer Peter Bogdanski eine Alternative finden, um die Fenster wirtschaftlich und gewinnbringend recyceln zu können.

Die Lösung für sein Problem fand er in einem Querstromzerspaner TQZ1200 der THM recycling solutions GmbH. Die Anlage mit einer Leistung von 90 kW und einem Durchsatz von rund fünf Tonnen pro Stunde ging im März 2016 bei VCC in Betrieb. Beim TQZ1200 zerkleinern Schlagketten anstelle von Messern die Materialverbunde und schließen diese auf. Da die Zerkleinerungswerkzeuge aus kostengünstigen Kettengliedern bestehen, sind die Verschleißkosten sehr gering. Der Arbeitsbereich des TQZ1200 ist mit auswechselbaren Verschleißteilen aus Hardox® ausgekleidet. Auch dies trägt zu äußerst günstigen Wartungskosten bei.

Mit dem Querstromzerspaner von THM lassen sich Materialverbunde wie beispielsweise Kunststoff-Metallverbunde höchst effizient trennen. Über einen Steigförderer werden die auf circa einen Meter vorzerkleinerten Fenster und Rollläden in den TQZ1200 transportiert, der den Materialverbund in Sekundenschnelle aufschließt. VCC sieht als weiteren Vorteil, dass die Fenster angeliefert werden können, wie sie aus dem Abbruch kommen – selbst mit anhaftenden Betonresten oder mit Scheiben. Denn die Anlage besitzt eine hohe Flexibilität, erklärt der Recyclingspezialist für Bauschutt.

Gefallen hat Geschäftsführer Peter Bogdanski auch, wie THM das Angebot und die Inbetriebnahme der Anlage handhabte. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für den TQZ1200 wurden bei VCC bereits ausgemacht: die Aufbereitung von Nagelschrott aus der Altholzaufbereitung. Die Anlage soll damit künftig zu zehn Prozent ausgelastet werden. Auch die Aufbereitung komplexerer Materialkomponenten sei mit dem TQZ1200 denkbar.

Quelle: THM recycling solutions GmbH