„Woche der Abfallvermeidung“ startet morgen: So viele Aktionen wie nie zuvor

576
Quelle: Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU)

Berlin — Rund 500 Aktionen sind deutschlandweit für die „Woche der Abfallvermeidung“ geplant – ein neuer Rekord. Das diesjährige Motto lautet: „Verpackungsabfälle vermeiden“. Koordiniert wird die deutsche Aufklärungskampagne vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU). Europas größte Kommunikationskampagne rund um Abfallvermeidung und Wiederverwendung findet vom 19. bis 26. November 2016 zum siebten Mal statt. 

VKU-Vizepräsident Patrick Hasenkamp gibt zu bedenken: „Im Recycling ist Deutschland Spitze. Beim Abfallaufkommen sieht das leider anders aus. Kein Land in Europa produziert pro Einwohner und Jahr mehr Verpackungsabfälle als wir. Daher ist es wichtig, die Menschen für Abfallvermeidung zu sensibilisieren. Die Europäische Woche zur Abfallvermeidung leistet dazu einen wichtigen Beitrag.“

Das Motto der Aktionswoche wird auf vielfältige Weise aufgegriffen. Viele Aktionen nehmen sich To-go-Verpackungen an. Aufklärungsarbeit findet in Schulen, Behörden und auf öffentlichen Plätzen statt. Viele Bäckereien und Cafés bieten umweltfreundliche Mehrweg-Alternativen an, Supermärkte informieren über verpackungsarmes Einkaufen. Andere Aktionen zeigen, dass vieles, was oft weggeschmissen wird, repariert werden kann. Dazu öffnen über 50 Repair-Cafés ihre Tore und laden zum Mitmachen ein.

Die Aktionen werden begleitet von einer Fachveranstaltung am 22. November 2016 in Berlin. Außerdem stehen ein Programm zum Download findet sich unter und eine Aktionskarte zur Übersicht zu allen Aktionen zur Verfügung. 

Quelle: Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU)