Recycling von morgen: InnoWASTEon-Gründerwettbewerb sucht grüne Start-ups

1427
InnoWASTEon (Grafik: Green Alley Investment GmbH)

Berlin/Dresden — Die Green Alley Investment GmbH in Berlin ist eine neu eröffnete Anlaufstelle für grüne Gründer und nachhaltige Start-ups der Green Economy. Zusammen mit Deutschlands führender Crowdfunding-Plattform Seedmatch startet das Team den Gründerwettbewerb „InnoWASTEon – grüne Start-ups gesucht!“. Bis zum 3. Juni können sich Gründer und junge Unternehmen, die innovative Konzepte in den Bereichen Abfall, Recycling und Kreislaufwirtschaft entwickelt haben, unter innowasteon.de bewerben.

Die Green Alley Investment GmbH ist eine 100prozentige Tochter des Umwelt- und Entsorgungsspezialisten Landbell AG, einem unabhängigen Umwelt- und Entsorgungsspezialisten. Seit Anfang des Jahres begleitet  Green Alley grüne Start-ups auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Ziel der Ausschreibung von „InnoWASTEon – grüne Start-ups gesucht!“ ist es, das enorme Zukunftspotenzial der Ressource Abfall nutzbar zu machen und den besten Geschäftsideen für Umwelt- und Ressourcenschutz zu nachhaltigem Erfolg zu verhelfen.

Bewerben kann sich jeder, der innovative Ideen für ein grünes Produkt oder eine Dienstleistung im Bereich Abfall, Ressourcen- und Kreislaufwirtschaft mitbringt. Das Entwicklungsstadium der Geschäftsidee ist dabei zweitrangig. Entscheidend sind die Umsetzbarkeit, der innovative Ansatz im Umgang mit Abfall und der Mehrwert für die Umwelt.

Preisgelder uund Unterstützung

Die besten Bewerber werden im September nach Berlin eingeladen und dürfen ihre Idee vor einer fachkundigen Jury präsentieren. Die besten Drei erhalten Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro. Darüber hinaus dürfen die Sieger in die Green Alley-Räumlichkeiten in Berlin einziehen, wo sie neben mietfreier Arbeitsfläche und der Büro- und IT-Infrastruktur auch die Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen Gründern der Branche bekommen. Zudem stehen den jungen Gründern weitere finanzielle und strategische Unterstützung sowie die fachliche Expertise der Landbell AG zur Verfügung.

„Wir sind gespannt auf innovative und frische Ideen und freuen uns darauf, die Start-ups bei der Umsetzung zu unterstützen“, meint Jan Patrick Schulz, Vorstandsvorsitzender der Landbell AG und Jurymitglied. „Unsere Vision ist es, mit neuen Geschäftsmodellen den Markt im Bereich Recycling langfristig weiterzuentwickeln, Trends zu setzen und das Konzept Abfall vollständig neu zu denken. Je nach Entwicklungsstand der Start-ups können wir uns auch eine strategische Beteiligung am Unternehmen vorstellen.“

Gespannt auf Innovationspotenzial

Mit Seedmatch, der größten deutschen Crowdfunding-Plattform für Start-ups, ist ein starker Partner bei diesem Gründerwettbewerb an Bord: „Wir freuen uns sehr, den InnoWASTEon-Gründerwettbewerb gemeinsam mit Green Alley ausrichten zu können. Wir sind gespannt auf das Innovationspotenzial in diesem Bereich – vielleicht ist das eine oder andere Start-up auch für ein Crowdfunding bei Seedmatch geeignet“, stellt Jens-Uwe Sauer, Gründer und Geschäftsführer von Seedmatch, in Aussicht.

Interessenten können sich bis zum 3. Juni unter green-alley@seedmatch.de bewerben. Weitere Informationen zu Bewerbungsverfahren und -voraussetzungen sind unter unter innowasteon.de zu finden.

Quelle:  DWR eco GmbH