Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2014 eröffnet: Spitzenleistungen gesucht

1581
Deutscher Nachhaltigkeitspreis (Foto: ©Frank Fendler)

Düsseldorf — Ab sofort können sich alle Unternehmen und Kommunen des Landes um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2014 bewerben. Prämiert werden Unternehmen, die in vorbildlicher Weise soziale und ökologische Verantwortung mit erfolgreichen Geschäftsmodellen verbinden, und Kommunen, die im Rahmen ihrer Haushaltsmöglichkeiten eine besonders nachhaltige Stadtentwicklung betreiben. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Juni, der Preis wird am 28. November 2014 im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf vergeben.

„Unser Preis ist ein Barometer der Nachhaltigkeit. Er zeigt, wo wir stehen, was wir können – und wie wir besser werden. Alle Unternehmen und Kommunen sind eingeladen, sich mit ihren Schritten hin zu nachhaltigerem Leben und Wirtschaften dem Wettbewerb zu stellen,“ sagt Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Preises. „Die Erfolge der Besten sollen uns alle inspirieren und motivieren.“

Unternehmen haben in diesem Jahr zusätzlich die Chance auf den Sonderpreis „Ressourceneffizienz”, der erfolgreiche Maßnahmen zur Ressourcenschonung, Rohstoff- und Energieeffizienz sowie innovative Recycling- und Kreislaufkonzepte in den Blick nimmt und in Zusammenarbeit mit Steinbeis Papier vergeben wird. Prämiert werden auch die nachhaltigsten Marken. Die besten Städte und Gemeinden des Wettbewerbs erhalten von der Allianz Umweltstiftung eine projektbezogene Fördersumme von jeweils 35.000 Euro.

Die Preisverleihung findet am 28. November 2014 in Düsseldorf im Rahmen des 7. Deutschen Nachhaltigkeitstages im MARITIM Hotel Düsseldorf statt. Die Auszeichnungen werden unter anderem von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und dem Chef des Kanzleramtes Peter Altmaier überreicht.

Der Online-Fragebogen zur Bewerbung und nähere Informationen sind unter nachhaltigkeitspreis.de erhältlich.

Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.