Recycling-Fachverbände unterstützen Doppelmesse recycling aktiv und TiefbauLive

620
Sonderfläche mobiler Schrottplatz auf der recycling aktiv und TiefbauLive 2015 (Foto: Peter Sandbiller)

Karlsruhe — Die Doppelmesse recycling aktiv und TiefbauLive soll vom 27. bis 29. April 2017 zum ersten Mal in der Messe Karlsruhe stattfinden. Dazu haben der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) einen Partnerschaftsvertrag geschlossen. Damit entschließt sich der VDMA, der über 3.000 hauptsächlich mittelständische Unternehmen der Investitionsgüterindustrie vertritt und zum größten Industrieverband in Europa zählt, die Karlsruher Fachmesse fachlich zu begleiten. Auch haben mehrere Recyclingverbände ihre Mitarbeit zugesagt.

Naemi Denz, Geschäftsführerin VDMA Abfall- und Recyclingtechnik zur Bedeutung der Messe und zum neuen Veranstaltungsstandort: „Die recycling aktiv ist in ihrem Democharakter einzigartig. Die Hersteller von Aufbereitungstechnik haben die Chance, ihren Kunden die Leistungsfähigkeit der Maschinen lebensnah zu zeigen. Maschinenkauf zum Anfassen auf einem perfekt ausgestatteten Messegelände in Karlsruhe.“

Zusammenarbeit mit bvse

Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung, bvse, hat ebenso zugesagt, sich für die Fachmesse entsprechend einzubringen. Herr Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse, betont: „Die Lage auf dem Recycling- und Entsorgungsmarkt ist für die Unternehmen der Branche nicht einfach. Um zukunftsfähig zu sein und zu bleiben, müssen gerade die mittelständischen Unternehmen technisch hervorragend aufgestellt sein. Deshalb führt kein Weg an erforderlichen Investitionen in den Anlagen-, Fahrzeug- und Maschinenpark vorbei.“

Und er fügte hinzu: Die recycling aktiv als Demonstrationsmesse gibt einen hervorragenden Überblick über den Stand der Technik und liefert live einen praxisnahen Einblick in das Leistungsspektrum der ausgestellten Recyclinganlagen und Arbeitsmaschinen. Mit zwei fachlich herausragenden Messen, nämlich der recycling aktiv und der TiefbauLive, haben die Messebesucher darüber hinaus einen einzigartigen Mehrwert.“ Mit seinen rund 890 mittelständisch geprägten Mitgliedsunternehmen, in denen etwa 50.000 Menschen beschäftigt sind, zählt der bvse zu einem führenden Branchendachverband der mittelständischen Sekundärrohstoff-, Recycling- und Entsorgungswirtschaft.

Auch der Deutsche Abbruchverband (DA), die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling und Entsorgungsunternehmen e.V. (BDSV) sowie weitere Verbände sind in die strategische Ausgestaltung der kommenden Messe eingebunden und stehen der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH sowohl in fachlichen als auch in organisatorischen Belangen zur Seite.

Enger Kooperationspartner VDBUM

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für einen flächendeckenden Erfahrungsaustausch zwischen Herstellern, Anwendern und Händlern von Maschinen und Fahrzeugen. Er dient als Kontaktbörse und Informationsforum, unterstützt seine Mitglieder in Fragen der Arbeitssicherheit sowie des Rechtsschutzes und vertritt ihre Interessen auf nationaler und internationaler Ebene. VDBUM wird in enger Kooperation mit der KMK erneut die fachliche Organisation, Ausgestaltung und Realisierung der Aktionsfläche „Musterbaustelle“ auf der recycling aktiv und TiefbauLive übernehmen, auf der innovative Maschinen aus dem Straßen- und Kanalbau vorgeführt werden.

„Als Doppelmesse wird die recyling aktiv und TiefbauLive 2017 intensiv vom VDBUM unterstützt, so wie wir es in den vergangenen Jahren auch gemacht haben. Wir haben in der Entstehungsgeschichte der TiefbauLive einen nicht unwesentlichen Anteil daran, dass es diese Demonstrationsmesse gibt. Der Demonstrationscharakter ist etwas, in dem unsere Mitglieder und Partner einen großen Vorteil gesehen haben – Geräte auszuprobieren, zu testen, anzufassen und live zu sehen. Das ist der Sinn dieser Messe und darauf freuen wir uns“, sagt Geschäftsführer der VDBUM Service GmbH Dieter Schnittjer.

Noch mehr Entscheider erreichen

„Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft der Verbände, die Doppelmesse recycling aktiv und TiefbauLive so tatkräftig zu unterstützen. Mit diesen namhaften Organisationen an unserer Seite, die eine maßgebliche Rolle in der Recycling- und Tiefbau-Branche spielen, werden wir mit dem Messe-Doppel sicherlich noch mehr Entscheider erreichen“, betont Claudia Nötzelmann, Projektleiterin der recycling aktiv und TiefbauLive bei der KMK und ergänzt: „Ich denke, durch unsere enge Zusammenarbeit mit diesen starken Partnern können wir für die kommende Demonstrationsmesse gemeinsam neue Synergien schaffen, von denen sowohl die Aussteller wie auch die Fachbesucher profitieren werden.“

Quelle: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH