Arden Jet: Erste Abbruchschere mit integriertem Hochdruck-Wassersprüh-System

1234
Arden Jet: Abbruchschere mit integriertem Hochdruck-Wassersprüh-System (Foto: Arden Equipment GmbH)

Langenhagen — Um die Staubentwicklung während der Abbrucharbeiten bestmöglich zu vermeiden, hat Arden Equipment das erste Hochdruck-Wassersprüh-System werkseitig in eine Abbruchschere integriert. Diese Technik, die gegenüber bisher angewandte Methoden der Staubverminderung mehrere Vorteile bietet, stellt nach Ansicht des französischen Baggergreifer-Herstellers eine Weltneuheit dar.

Die angewandten Techniken zur Staubreduzierung während der Abbrucharbeiten gingen bislang mit vielen Nachteilen einher. So musste beispielsweise ein Mitarbeiter mit einer langen Sprühlanze direkt neben den abzubrechenden Bereich gestellt wurde – eine sehr gefährliche Situation. Lange Wasserleitungen mit fixierten Sprühdüsen, die an Arm und Ausleger angebaut wurden, konnten den Bewegungen des Abbruchgerätes nicht folgen. Und Sprühdüsen, die in einem Rahmen um den Schnellwechsler befestigt waren, gaben eine zu dicken Sprühnebel ab, als dass der Fahrer des Baggers noch die Abbruchstelle einsehen. Zudem soll bei den bislang existieren Lösungen das Abbruchgerät ständig nass werden und die Lebensdauer dadurch erheblich verkürzen.

Arden Jet umgeht diese Problematiken, indem der Wassernebel so dicht wie möglich an dem abzubrechenden Material versprüht wird. Die Sprühdüsen sind unterhalb der Rotation des Abbruchgerätes montiert, so dass der Fahrer jederzeit präzise Sicht auf die Arbeiten hat, da der Wassernebel auf Grund der Nähe zur Abbruchstelle geringer gehalten werden kann.

Die französische Firma Occamat, spezialisiert auf Abbrucharbeiten, hat Arden Jet an einer Universalschere CU031 (ca. 3 Tonnen Gewicht inklusive Anbauplatte) im Einsatz getestet; Trägergerät war ein Liebherr 946. Die Erfahrungen des Fahrers nach dem Einsatztest waren aus mehreren Gründen sehr positiv:

  • Da sich die Verrohrung für das Wasser hinten am Bagger befindet und das Wasser im Abbruchgerät durch eine speziell ausgelegte Drehdurchführung verläuft, konnte keine Leitung während des Einsatzes reißen.
  • Da der Wassernebel sehr dicht an den Kiefern des Abbruchgerätes entsteht, konnte die Abbruchschere viel präziser eingesetzt werden.
  • Der Fahrer hatte selbst mit der genutzten Longfront eine hervorragende Sicht, da der Wassernebel die Abbruchschere nicht verdeckt.
  • Die Rotation des Abbruchgerätes ist nicht ständig nass und muss dadurch weniger oft geschmiert werden, was die Lebensdauer erheblich verlängert.

Arden Equipment wird dieses neue Arden Jet System im Laufe des Jahres 2017 für viele andere seiner Produkte anbieten. Bislang wurde Arden Jet bereits mit 2 Innovationspreisen ausgezeichnet: dem Innovationspreis der SNED (französischer Abbruchverband) im Mai 2016 und anlässlich des Kongresses der Spanischen Abbruchunternehmen im Madrid im September 2016 mit dem Preis des besten Produktes.

Quelle: Arden Equipment GmbH