BHS realisierte schlüsselfertige MVA-Recyclinganlage in der Schweiz

1085
BHS plante und realisierte die schlüsselfertige MVA-Aufbereitungsanlage für das Schweizer Unternehmen DHZ (Foto: BHS-Sonthofen GmbH)

Sonthofen, Deutschland — BHS-Sonthofen hat eine komplette Anlage zur Aufbereitung und Veredelung von Metallen aus MVA-Schlacke und metallhaltigen Fraktionen geplant und schlüsselfertig realisiert. Herzstück der beiden Aufbereitungslinien sind verschiedene Recyclingmaschinen von BHS, die sich durch effizientes Zerkleinern auszeichnen.

BHS-Sonthofen erhielt von der schweizerischen DHZ AG, mit Sitz in Lufingen, den Auftrag, eine Anlage zur Aufbereitung von aufkonzentrierten Metallen aus MVA-Asche zu bauen. Ebenso können mit der neuen Anlage namens supersort®metall verschiedenste metallhaltige Fraktionen aufbereitet und veredelt werden. Herzstücke der beiden Aufbereitungslinien sind diverse Recyclingmaschinen von BHS, die sich durch effizientes selektives Zerkleinern auszeichnen. Der Auftrag aus der Schweiz ist der größte, den der Geschäftsbereich Recyclingtechnik bisher realisiert hat.

Die neue Recyclinganlage in Oberglatt wurde im September fertiggestellt, übergeben und befindet sich zur Zeit im Inbetriebnahmeprozess. Laut eigenen Angaben der DHZ liefen die ersten Produktionsläufe erfolgreich und vielversprechend an und werden in den nächsten Wochen hochgefahren und optimiert. Die offizielle Eröffnungsfeier wird in 2017 stattfinden. Es wird dann die Möglichkeit bestehen, die Anlage vor Ort zu besichtigen.

Alfred Weber, der Vertriebsleiter für die Recyclingtechnik bei BHS-Sonthofen, sieht den Weg bestätigt, mehr und mehr vollständige Anlagen anzubieten: „Unser Auftraggeber hat honoriert, dass wir nicht nur einzelne Maschinen liefern, sondern die Verantwortung für die einwandfreie Funktion der gesamten Anlage übernehmen.“

Quelle: BHS-Sonthofen GmbH