Der Deutsche Rohstoffeffizienz-Preis 2016: Bewerbung bis zum 18.11.

1017
Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis (Foto: BMWi)

Berlin — Mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis zeichnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierte Forschungsergebnisse aus. Teilnehmen dürfen und sollen Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Sitz in Deutschland und Gemeinnützige Forschungseinrichtungen wie zum Beispiel Hochschulinstitute, Fachhochschulen, Fraunhofer-Einrichtungen oder Steinbeis-Zentren.

Unter fachlicher Leitung der Deutschen Rohstoffagentur werden bis zu vier Unternehmen sowie eine Forschungseinrichtung prämiert. Die Sieger des Deutschen Rohstoffeffizienz-Preises 2016 werden im Rahmen der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen – erfolgreich am Markt“ im Februar 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geehrt. Sie erhalten neben Trophäe, Urkunde und digitalem Signet – gewissermaßen ein „Siegel“ des BMWi für ihre Innovationskraft – auch ein professionell produziertes Video über das eingereichte Projekt, das sie im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können.

Die Bewerbung für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2016 läuft vom 5. Oktober bis 18. November 2016. Weitere Informationen sind unter deutscher-rohstoffeffizienz-preis.de erhältlich.

Quelle: Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)