Reclay bündelt ab 2017 Lizenzierungs-Leistungen im dualen System Redual

383
Quelle: Reclay

Köln — Ab dem 1. Januar 2017 erfolgt die Rücknahme und Verwertung aller bei der Reclay Group lizenzierten Verpackungen ausschließlich über das duale System Redual. Das bislang ebenfalls von der Tochtergesellschaft Reclay Systems GmbH betriebene zweite duale System Vfw wird mit Wirkung zum 31. Dezember 2016 eingestellt.

Für Kunden und Entsorgungspartner ändert sich mit der Systemeinstellung nichts. Redual übernimmt ab 2017 die Lizenzierung sämtlicher Fraktionen und alle Ausschreibungsführergebiete sowie mithin auch die Hauptkostenverantwortung. Die 16 Bundesländer wurden informiert und gebeten, die Systemfeststellung für das System Vfw gemäß Verpackungsverordnung zu widerrufen.

Der bisherige Betrieb von zwei dualen Systemen resultierte aus der Übernahme der Vfw GmbH und ihres dualen Systems durch die Reclay Group im Jahr 2012. Seitdem erfolgte die Rücknahme und Verwertung der Fraktionen Leichtverpackungen (LVP) und Papier, Pappe, Kartonagen (PPK) über das ursprüngliche Reclay-System Redual, die Rücknahme und Verwertung der Fraktion Glas über das neu hinzugewonnene Vfw-System – mit doppeltem administrativen Aufwand.

„Mit der Systemeinstellung werden sowohl die internen als auch externen Abstimmungsprozesse erheblich vereinfacht. Die dadurch eingesparten Ressourcen werden wir nutzen, um den Service für unsere Kunden weiter zu verbessern“, erklärt Raffael A. Fruscio, geschäftsführender Gesellschafter der Reclay Group.

Quelle: Reclay Group