Neue 4-in-1-Transportlösung: Skoda mit tschechischem Verpackungspreis geehrt

908
Skodas neue 4-in-1-Transportlösung (Foto: Skoda)

Mladá Boleslav — Der tschechische Fahrzeug-Hersteller Skoda ist für seine ressourcenschonende Transportlösung mit dem ,Packaging of the year 2016′-Award ausgezeichnet worden. Die Juroren des tschechischen Verpackungsverbands Syba wählten die innovative Logistiktechnologie von Skoda zum besten Konzept in der Kategorie Automotive. Dank speziell angefertigter Holzkonstruktionen können vier statt zuvor drei lackierte Karosserien plus Fertigungsteile in einem einzigen Container transportiert werden.

Damit reduziert der tschechische Hersteller den CO2-Ausstoß auf dem Transportweg zwischen Tschechien und Indien um 25 Prozent. Dieses ,GreenLogistics‘-Konzept ist Bestandteil der Skoda Umweltschutzstrategie ,GreenFuture‘. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Logistik bei Skoda noch effizienter und damit auch umweltfreundlicher zu gestalten“, erklärt Jiri Cee, Leiter der Skoda Markenlogistik. „Der Logistikbereich steht voll hinter den Zielen der Nachhaltigkeitsstrategie ,GreenFuture‘. Unsere neue 4-in-1-Transportlösung ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere ehrgeizigen Umweltziele zu erreichen“, so Cee weiter.

Für Transporte von lackierten Karosserien aus dem Stammwerk Mladá Boleslav ins indische Werk in Aurangabad entwickelte Skoda in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Pilous ein innovatives 4-in-1-Verpackungssystem. Dabei nutzt der tschechische Automobilhersteller neuartige, für jede Baureihe speziell angefertigte Holzkonstruktionen, die den Frachtraum in einem Container optimal ausnutzen. Die cleveren Trägersysteme ordnen zwei Karosserien horizontal auf dem Boden sowie zwei weitere schräg darüber versetzt in dem begrenzten Raum an. Fertigungsteile können darüber hinaus platzsparend in dafür vorgesehene Aussparungen in der Holzkonstruktion verschraubt und für den Transport gesichert werden. Die 4-in-1-Verladetechnik reduziert die Containeranzahl um ein Viertel.

Ressourcenschonende Logistiklösungen haben bei Skoda Tradition. Bereits im Jahr 2000 setzte der Automobilhersteller aus Mladá Boleslav auf recycelbare Holzkonstruktionen für den Containerverkehr und entwickelte diese Technologie stetig weiter. Wurden zur Jahrtausendwende zwei Fahrzeuge pro Container verschickt, traten 2006 bereits drei Rohkarossen inklusive aller zur Endproduktion benötigten Teile den Weg nach Indien an. Nach weiteren Fortschritten in diesem Bereich und umfangreichen Tests setzt Skoda mittlerweile auf das 4-in-1-Transportsystem.

Skoda bündelt sämtliche Umweltaktivitäten unter dem Dach der ,GreenFuture‘-Strategie, die auf drei Säulen ruht: ,GreenProduct‘ befasst sich mit der Entwicklung möglichst umweltgerechter Fahrzeuge – sowohl was Kraftstoffbedarf als auch Materialien und Recyclingfähigkeiten betrifft. Mit ,GreenRetail‘ unterstützt die Marke ihre Händlerbetriebe und Werkstätten im besonders umweltschonenden Wirtschaften. ,GreenFactory‘ fasst alle Aktivitäten zugunsten einer möglichst ressourcenschonenden Produktion zusammen. Zu dieser Säule zählt auch das Handlungsfeld ,GreenLogistics‘ für nachhaltige Logistiklösungen.

Die offizielle Preisübergabe des ,Packaging of the year 2016′-Awards findet am 3. November 2016 bei der SpeedChain-Konferenz in der tschechischen Hauptstadt Prag statt.

Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH