Steigerung um 10 Prozent: PET to PET präsentiert erfolgreiche Halbjahresbilanz

613
Die PET to PET Recycling-Anlage in Müllendorf (Foto: © Andi Bruckner / PET to PET GmbH)

Müllendorf, Österreich — Die PET to PET Recyclinganlage in Müllendorf recycelte im ersten Halbjahr 2016 über 11.000 Tonnen PET-Flaschen und führte sie einem nachhaltigen Ressourcen-Kreislauf zu. Investitionen in Höhe von 1,5 Mio. € aus dem Jahr 2015 sowie weitere Optimierungsschritte, die unmittelbar im 1. Halbjahr 2016 umgesetzt wurden, zeigen Wirkung.

PET to PET Recycling Österreich GmbH ist ein Unternehmen der österreichischen Getränkeindustrie zur Sicherstellung des Bottle-to-Bottle Kreislaufs. Das Unternehmen setzt auch in diesem Jahr seine Erfolgsstory fort – mit einer deutlichen Steigerung an recycelten PET-Flaschen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden bei PET to PET in den ersten sechs Monaten 2016 über 11.000 Tonnen PET Getränkeflaschen verarbeitet und bei der Herstellung von neuen Flaschen eingesetzt: Dies entspricht 440 Mio. einzelner Flaschen, die so als Recyclate der Wiederverwendung in Getränkeverpackungen zugeführt wurden.

Die hohe Sammelmoral der Konsumenten sowie der starke Bedarf an ressourcenschonendem Recycling veranlasst PET to PET auch 2016 zu weiteren wertvollen Optimierungen der Anlage. Nach einer bereits im Vorjahr getätigten Investitionen in der Höhe von 1,5 Mio. € in die Nassvermahlung und die Neu-Konfiguration des Sorters hat PET to PET auch 2016 Großes vor, um auch weiterhin einen ressourcenschonenden und lückenlosen Stoffkreislauf zu garantieren. So werden Stoffströme, die zunächst nicht zu hochwertigen Recyclaten verarbeitet werden können, durch geeignete Nachbearbeitung auf ein höheres Qualitätsniveau gebracht – bis hin zur optimalen Verwertung aller anfallenden Abfallströme im Unternehmen.

Seit unserer Unternehmensgründung 2007 garantieren wir dank modernster Technologie Ressourcenschonung und effiziente Wiederverwertung – diesem Anspruch werden wir heuer mehr als je gerecht. Denn sowohl was die Verarbeitung als auch die Absatzmenge von PET-Flaschen betrifft, ist unser Unternehmen europaweit beispielgebend. Aber auch die stetig steigende Sammelmoral der Österreicher zahlt in unser erfolgreiches und zielführendes PET-Recycling ein und verlängert so die Nutzungsdauer des Wertstoffes PET“, erklärt Christian Strasser, Geschäftsführer der PET to PET Recyclinganlage.

Die Getränkeindustrie trägt mit der PET-Recycling Anlage in Müllendorf der gemeinsam von Lebensministerium, Wirtschaftskammer, Handel sowie Abfallwirtschaft unterzeichneten Nachhaltigkeitsagenda Rechnung, die unter anderem ein zielgerichtetes ökologisches Recycling von PET-Flaschen in Österreich vorsieht. Betrieben wird die Anlage von der PET to PET Recycling Österreich GmbH, an der die Unternehmen Coca-Cola HBC Austria GmbH, Radlberger Getränke GmbH & Co OG, Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co OG, S. Spitz Ges.m.b.H und Vöslauer Mineralwasser AG beteiligt sind.

Quelle: PET to PET Recycling Österreich GmbH