Neuer DWA-Fachausschuss für branchen-spezifische Industrieabwässer und Abfälle

638
Quelle: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)

Hennef — Zum neuen Fachausschuss IG-2 „Branchenspezifische Industrieabwässer und Abfälle“ hat die DWA ihre drei Fachausschüsse IG-1 „Industrieabwasser mit anorganischen Inhaltsstoffen“, IG-2 „Industrieabwasser mit organischen Inhaltsstoffen“ und KEK-4 „Produktionsspezifische Industrieabfälle“ zusammengelegt. Mit der Zusammenführung will die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. im Bereich Industrieemissionen die Aktivitäten bündeln, da in vielen der betroffenen Merkblätter der integrierte Ansatz verfolgt wird.

Der neue Fachausschuss unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ute Austermann-Haun beschäftigt sich mit der Behandlung organischer und anorganischer industrieller Abwässer und Abfälle. Dabei werden in dem Fachausschuss und seinen Arbeitsgruppen branchenspezifische Empfehlungen in Form von DWA-Merkblättern und -Arbeitsberichten erarbeitet, wie anfallende Abwässer gereinigt und produktionsspezifische Abfälle verwertet, behandelt oder entsorgt werden können. Beispielsweise werden neben nützlichen Informationen zu den Herstellungsverfahren in den Blättern die Abwasseranfallstellen benannt, die Abwasserzusammensetzung der betreffenden Branche dargelegt und die bestehenden branchenspezifischen Lösungen für Abwasserbehandlungsverfahren beschrieben. Zudem werden Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen angesprochen und Möglichkeiten des integrierten Umweltschutzes diskutiert.

Der DWA-Fachausschuss „Branchenspezifische Industrieabwässer und Abfälle“ möchte sein Team durch qualifizierte neue Mitstreiter aus dem Bereich der Anorganik und Industrieabfälle erweitern. Expertinnen und Experten aus Behörden, Hochschulen, Industrie und Ingenieurbüros, die sich durch das Themengebiet des Fachausschusses angesprochen fühlen und Interesse haben, ihre Erfahrungen ehrenamtlich in den Fachausschuss einzubringen, möchten sich mit einer Kurzbeschreibung ihrer bisherigen Tätigkeiten bitte wenden an die DWA-Bundesgeschäftsstelle, Dipl.-Ing. Iris Grabowski ,Theodor-Heuss-Allee 17, 53773 Hennef, Tel.: 02242 / 872 – 102, Fax: 02242 / 872 – 184 oder E-Mail: grabowski@dwa.de

Quelle: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)