„Fakten der Stahlindustrie“ liegt in einer aktualisierten Neuauflage vor

897
Brammenstrang-Gussanlage (Foto: Quelle: HKM, Duisburg-Huckingen / WSV Stahl)

Düsseldorf — Die Stahlindustrie in Deutschland befindet sich in einer schwierigen Lage: Nach der Wirtschaftskrise von 2009 hat die Kapazitätsauslastung wieder deutlich zugenommen, die Umsätze sind jedoch zurückgegangen. Das verdeutlich die Broschüre „Fakten der Stahlindustrie“ der Wirtschaftsvereinigung Stahl, die ab sofort in einer aktualisierten Neuauflage erhältlich.

Die Broschüre enthält die Kennzahlen zur Branche wie z.B. Rohstahlproduktion, Stahlverwendung und Energieverbrauch der gesamten Branche, gibt aber unter anderem auch Auskunft über die größten Stahlerzeuger in Deutschland, Erzeugungsrouten, Kapazitätsauslastung und Umsatzerlöse.

Die Broschüre kann auf stahl-online.de heruntergeladen, kostenfrei unter publikationen@stahl-zentrum.de bestellt oder direkt am Bildschirm gelesen werden.

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl