Veolia und Karl Meyer starten eigenen Online-Shop

1047
Containerlieferung (Foto: © team orange, Kommunalunternehmen Lk Würzburg / abfallbild.de)

Hamburg — Der E-Commerce wächst rasant: Um fast 10 Prozent auf 47 Milliarden Euro sind die Web-Umsätze deutscher Unternehmen in 2015 gestiegen. Bei diesen überzeugenden Wachstumsraten setzen immer mehr Entsorger auf das Internet als Vertriebskanal – nun auch die Veolia Umweltservice und die Karl Meyer AG. Dank der professionellen Hilfe von Netwaste | Ideen für Entsorger zählen sie jetzt zum Kreis der Unternehmen mit eigenem Online-Shop.

Pünktlich zur Umweltmesse IFAT 2016 Anfang Juni startete Veolia seinen Onlineshop. Über den Veolia-Containershop können jetzt Kunden schnell und einfach einen passenden Abfallcontainer bestellen – und das bundesweit. Nach Eingabe einer Liefer-Postleitzahl werden dem Kunden die Veolia-Container mit den für diese Region gültigen Preisen vorgeschlagen. Die Bereitstellung der Container erfolgt dann zum Wunschtermin durch die zertifizierten Veolia Betriebe.

Bereits zum 1. April 2016 stieg der norddeutsche Entsorger Karl Meyer AG aus Wischhafen in den Online-Handel eingestiegen. Über den Shop Karl Meyer24 können gewerbliche wie auch Privatkunden im Einzugsgebiet von Karl Meyer Container und Aktenvernichtungsbehälter, aber auch Dauerbehälter wie die blaue Altpapiertonne oder eine Gartentonne mit unterschiedlichen Turnus-Leerungen bestellen. Karl Meyer verkauft über den Shop auch Produkte wie einen Maxi-Abfallsack oder einen 200-Liter Wertstoffsack. Die Bestellungen werden direkt an die ausführenden Betriebe gesendet.

Selbstverständlich sind die Shops “full responsive” – die Kunden können einen Container auch per Tablet oder Smartphone bestellen. „Immer mehr Kunden wollen bequem online bestellen, zu jeder Tages- und Nachtzeit, per Laptop, Tablet oder Smartphone. Mit ihren Online-Shops bieten Veolia und Karl Meyer ihren Kunden einen echten Mehrwert“, so Georg Mechsner, Geschäftsführer der Netwaste. Nach seiner Einschätzung müssen sich private und kommunale Entsorger noch intensiver mit dem Thema E-Commerce beschäftigen, um ihr Unternehmen fit zu machen für die digitale Zukunft: „Der Trend ist eindeutig: Auch das Entsorgungsgeschäft wird zunehmend im Internet gemacht.“

Mit über 20 Jahren Erfahrungen in der Entsorgungsbranche und dem Internet konnte die Netwaste die beiden Shops erfolgreich zum geplanten Termin übergeben. Netwaste hat als Full-Service-Dienstleister sowohl das Layout als auch die Shops auf Basis von Shopware entwickelt und an die speziellen Anforderungen von Veolia und Karl Meyer angepasst.

Eine Übersicht über aktuelle Entsorger-Shops bietet der Artikel im Netwaste Blog Waste 5.0

Quelle: Siventas GmbH