2. Tag der Verpackung: Branche präsentierte sich einer breiten Öffentlichkeit

746
Stieß auf breites Interesse bei Schülern und Studenten: Der 2. Tag der Verpackung (Foto: Deutsches Verpackungsinstitut)

Berlin — Rund um den 9. Juni 2016 öffneten Unternehmen der Verpackungswirtschaft aus Deutschland und Österreich ihre Türen für den 2. Tag der Verpackung. Bei der vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) initiierten Kampagne boten die Teilnehmer eine bunte Vielfalt an Veranstaltungen, die vom Videowettbewerb und der Upcycling-Modenschau bis hin zum klassischen Tag der offenen Tür sowie Exkursionen und Workshops für Profis, Studierende und SchülerInnen reichte.

Nach dem erfolgreichen ersten Tag der Verpackung im vergangenen Jahr beteiligten sich auch 2016 wieder Unternehmen und Hochschulen aus Deutschland und Österreich an der Kampagne, die regional und überregional die Leistungen der Verpackung und ihrer Akteure herausstellen und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rufen will.

Das Fazit der Teilnehmer fiel erneut sehr positiv aus. Die organisierten Events erreichten ihr Zielpublikum und bleiben im Gedächtnis. Vom Wettbewerb „Verpack dich selbst“ mit Kleidung aus Lebensmittelverpackungen an der Hochschule Hannover und dem Videowettbewerb zum Thema Verschlüsse im Alltag von Georg Menshen bis hin zum Tag der offenen Tür von Greiner Packaging, Exkursionen von DSD – Der Grüne Punkt in Zusammenarbeit mit Nestlé, Workshops für Abfallbereiter von Reclay, Vorträge an der HTWK Leipzig in Kooperation mit DB Schenker.europac sowie Erlebnis-Führungen für Studierende bzw. SchülerInnen bei Tubex, Constantia, thyssenkrupp und dem BMW Group Werk Leipzig.

Darüber hinaus brachte das Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) den Tag der Verpackung auf den Touchpoint Packaging der drupa in Düsseldorf: In Kooperation mit der European Packaging Design Association (epda) konnten SchülerInnen der Internationalen Schule Düsseldorf unter professioneller Anleitung eigene Verpackungsideen entwickeln und scribbeln.

„Wir sind darin bestärkt worden, auch weiterhin Austausch und Dialog zum Thema Verpackung durch das Vernetzen verschiedenster Partner zu ermöglichen“, resümiert Winfried Batzke, Geschäftsführer des Deutschen Verpackungsinstituts. „Mit dem Tag der Verpackung können sich die Unternehmen der Verpackungswirtschaft einer breiten Öffentlichkeit und speziell auch dem Nachwuchs positiv präsentieren.“

Neben dem dvi nahmen auch die Packmittelhersteller Constantia Flexibles, Georg Menshen, Greiner Packaging, Linhardt, TUBEX und Mayr-Melnhof Packaging, der Packstoffhersteller thyssenkrupp, Siegwerk Druckfarben, die Recyclingunternehmen Reclay und DSD – Duales System, die BMW Group, das Packaging Excellence Center (PEC) sowie die Hochschulen Hannover und Leipzig teil.

Für den 3. Tag der Verpackung im Juni 2017 wünscht sich das dvi noch mehr Teilnehmer, um die Wirkung der Kampagne weiter zu erhöhen. „In 2016 war der Kreis zwar noch recht klein, aber durchaus erlesen“, so Batzke.

Berichte zu allen Events am 2. Tag der Verpackung bietet das dvi auf der Kampagnenwebseitetag-der-verpackung.org(1). Die Kurzinterviews aller Studierenden stehen unter tag-der-verpackung.de(2). Die Veranstaltungsberichte sind online unter tag-der-verpackung.de(3) zu finden.

Quelle: Deutsches Verpackungsinstitut e. V.