Chiho-Tiande möchte größter Einzelgläubiger der Scholz Gruppe werden

755
Quelle: Chiho-Tiande Group Ltd.

Hongkong, China — Die Chiho-Tiande Group Ltd. ist einer der führenden chinesischen Recycler, Importeur gemischter Altmetalle und größter Ankäufer von Altmotoren aus Europa. Das Unternehmen hat jetzt einen wichtigen strategischen Schritt gemacht, um seine internationale Präsenz zu stärken: Gestern hat Chiho-Tiande eine Kaufvereinbarung („Debt Purchase Agreement“) mit den Inhabern vorrangiger Bankkredite der Scholz Holding GmbH (zusammen mit seinen Tochtergesellschaften „Scholz Gruppe“) unterschrieben. Dadurch möchte Chiho-Tiande der größte Einzelgläubiger des Unternehmens werden.

Gemäß dieser Vereinbarung plant Chiho-Tiande den Aufkauf der großen Mehrheit aller ausstehenden vorrangigen Darlehen und eine Vereinbarung zur Begleichung aller ausstehenden Verbindlichkeiten aus Anleihen der Scholz Gruppe. Die Vereinbarung steht noch unter Vorbehalt bestimmter Abschlussbedingungen. Chiho-Tiande erwartet den finalen Abschluss der Vereinbarung aller Voraussicht nach im Juli 2016. Damit wäre Chiho-Tiande der größte Gläubiger der Scholz Gruppe.

Zusätzlich hat sich Chiho-Tiande dazu verpflichtet, dem Unternehmen zu Beginn einen Überbrückungskredit in Höhe von bis zu 50 Millionen € bereitzustellen. Diesen kann das Unternehmen nach erfolgreichem Abschluss des Debt Purchase Agreement zur Deckung seines Liquiditätsbedarfs in Anspruch nehmen.

Die Scholz Gruppe mit operativem Sitz im deutschen Essingen zählt zu den führenden europäischen Schrott-Recyclern und zu den weltweit größten Recyclingunternehmen für Eisen- und Nichteisenmetalle. Als letzten Schritt plant Chiho-Tiande die Übernahme der Kontrolle über die Scholz Gruppe mit der Absicht, die derzeit in Schwierigkeiten befindliche Scholz Gruppe schnellstmöglich zu stabilisieren. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Scholz Gruppe auch künftig eine treibende Kraft in der Branche bleibt.

Als zukünftiger langfristig orientierter Investor könnte Chiho-Tiande das Unternehmen im Anschluss mit den nötigen Finanzmitteln ausstatten und die passende Strategie liefern, um die Scholz Gruppe zu einer gesunden wirtschaftlichen Verfassung zurückzuführen. Chiho-Tiande plant eine behutsame Neuaufstellung der Scholz Gruppe, um die Beschäftigungsmöglichkeiten und die wertvolle Industrie- und Technologie-Expertise des Unternehmens zu erhalten. Der Plan sieht vor, die Leistungsfähigkeit der Scholz Gruppe zu verbessern, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und Wachstumschancen zu eröffnen.

Die Geschäfte der Scholz Gruppe und von Chiho-Tiande sind in hohem Maße komplementär, und eine Kombination wäre strategisch ideal und würde beträchtliche Wachstumsmöglichkeiten für beide Unternehmen erschließen. Eine erfolgreiche Integration der Scholz Gruppe wäre auch ein Meilenstein in Chiho-Tiandes Strategie, ein neues Schwergewicht am globalen Markt für Metallrecycling zu schaffen.

„Wir führen derzeit noch Verhandlungen, und es sind noch einige Voraussetzungen zu erfüllen, bevor wir die gesamte Transaktion fortsetzen und abschließen können,“ erklärt Tu Jianhua, Executive Director und Chairman der Chiho-Tiande Group Ltd. „Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir eine Einigung erzielen können. In Anbetracht der prekären finanziellen Situation der Scholz Gruppe ist es wichtig, dass wir eine Lösung finden, die sowohl den Bedürfnissen des Unternehmens als auch den zahlreichen Interessen der involvierten Parteien gerecht wird.“

Quelle: FTI Consulting Frankfurt