GeCo-Touch 2016: Smartphone-Technologie steuert Teleskopabsetzkipper

642
GeCo-Touch 2016 Smartphone-Technologie (Foto: Gergen)

St. Ingbert — Bereits in den 70er-Jahren stellte Gergen den ersten Teleskop-Absetzkipper vor. Später folgten viele weitere von Gergen entwickelte Innovationen, wie unter anderem der Absetzkipper mit axial schwenkbaren Armen, Knickarmen für niedrige Durchfahrtshöhen, Knickarmen und Teleskopen für das Hochauskippen, Hauptarmen in Schwanenhalsausführung (Europapatent), hydraulischer Behälterverriegelung zur optimalen Ladungssicherung und einem in der Länge einstellbaren Vorbaumodul.

Mit GeCo-Touch 2016 hat Gergen jetzt eine auf Smartphone-Technologie aufgebaute Steuerung für seine Absetz- und Abrollkipper herausgebracht. Gemeinsam mit Kunden, Anwendern und Profis auf dem Gebiet von Smartphone-Anwendungen ist es dem saarländischen Hersteller gelungen, die erste Smartphone-Steuerung für Absetz- und Abrollkipper vorzustellen – mit einer erfolgreichen Premiere auf der IFAT 2016.

Diese Technologie – so der Hersteller – eröffnet im Bereich von Steuerungen noch nie dagewesene Möglichkeiten. Ob Befehlseingabe über den Bildschirm oder per Sprache, ob individuell programmierbare Automatikfunktionen wie beispielsweise verschiedene Folgesteuerungen: All dies lässt sich problemlos darstellen.

Als Eingabegerät kann der Kunde aus einer Vielzahl verschiedener Smartphones von edlem Design bis hin zu sehr robusten Geräten wählen. Einige dieser Geräte wurden speziell für den Einsatz mit Handschuhen und bei Nässe entwickelt. Sie bestechen durch eine sehr hohe Widerstandfähigkeit gegen äußere Krafteinwirkung. Selbst Stürze aus einigen Metern Höhe können ihnen nichts anhaben. Zudem handelt es sich um eine Steuerung, die durch entsprechende Updates immer auf modernstem Stand gehalten werden kann.

Um dem Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und einen störungsfreien Einsatz zu gewährleisten, hat Gergen sich gegen die weitverbreitete Bluetooth-Anbindung entschieden. Jedes Fahrzeug verfügt über seine eigene, sichere Verbindung.

Die neue Steuerung ist erst der Einstieg in eine fortschrittliche, stetig weiter zu entwickelnde Technologie, denn Gergen plant viele zusätzliche Innovationen. Der Kunde hat bereits jetzt die Möglichkeit, aus fünf verschiedenen Steuerungen für seinen LKW-Wechselaufbau zu wählen.

Quelle: Gergen Kipper- und Fahrzeugbau GmbH