Luxemburg plant kommerzielle Nutzung der Ressourcen erdnaher Objekte

530
Quelle: Spaceresources.lu

Luxemburg — Das Großherzogtum Luxemburg plant die SpaceResources.lu-Initiative zur Exploration und kommerziellen Nutzung von Ressourcen erdnaher Objekte (Near Earth Objects, NEOs) wie beispielsweise Asteroiden. Um dafür den Rahmen dafür bereitzustellen, haben die Luxemburger Regierung, das öffentlich-rechtliche Kreditinstitut „Société Nationale de Crédit et d’Investissement” (SNCI) und das US-basierte Raumfahrttechnikunternehmen Planetary Resources ein Memorandum of Understanding unterzeichnet.

Im Rahmen dieser Partnerschaft plant die Regierung eine Kapitaldirektinvestition in die europäische Zentrale, die vor kurzem von Planetary Resources im Großherzogtum errichtet wurde. Dieses öffentliche Eigenkapital wird von der SNCI genutzt, um Minderheitseigentümer zu werden. Planetary Resources trägt seinerseits zur Förderung der lokalen Raumfahrtindustrie durch die Entwicklung einer Reihe bedeutender Aktivitäten ausschließlich in Luxemburg bei, die sich auf die Bereiche Raumfahrt-Hardwareentwicklung, Weltraumdienste, angewandte Forschung und wissenschaftliche Entdeckungen konzentrieren. Die Regierung wird diese Aktivitäten durch die Bereitstellung von Mitteln im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsbeihilfen oder anderen zur Verfügung stehenden Beihilfen unterstützen.

Étienne Schneider, stellvertretender Premierminister und Wirtschaftsminister des Großherzogtums Luxemburg, erklärte: „Die Partnerschaft der luxemburgischen Regierung mit Planetary Resources ist ein weiteres bedeutendes ehrgeiziges öffentlich-privates Jointventure, das unser starkes Engagement unterstreicht, den nationalen Raumfahrtsektor durch die Ansiedlung innovativer Aktivitäten zur Nutzung von Ressourcen erdnaher Objekte und anderer damit in Zusammenhang stehender Bereiche zu unterstützen. Das Großherzogtum kann auf eine langjährige Tradition angesehener öffentlich-privater Partnerschaften zurückblicken. Wir haben uns im Jahr 1985 den Raumfahrtnationen angeschlossen, als Luxemburg einer der Gründungsgesellschafter von SES wurde, einem bahnbrechenden Unternehmen im Bereich Satellitentelekommunikation und heutigem Weltmarktführer in diesem Sektor.”

„Wir sind äußerst erfreut über den Beginn der Zusammenarbeit mit Luxemburg zur Entwicklung bahnbrechender Raumfahrttechnologien und -dienste”, betonte Chris Lewicki, President und CEO der Planetary Resources, Inc. „Luxemburg kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken und genießt einen hervorragenden Ruf im Bereich der kommerziellen Raumfahrt, und es erfüllt uns mit Stolz, mit seiner Regierung, Industrie sowie seinen wissenschaftlichen Einrichtungen im Rahmen der Weiterentwicklung des grenzenlosen Potenzials des Weltraum-Ressourcenmarktes kooperieren zu können.”

Weitere Informationen sind unter spaceresources.public.lu erhältlich.

Quelle: BusinessWire