Mehrweg-Innovationspreis 2016 sucht zukunftweisende Ideen

712
Mehrweg-Innovationspreis (Quelle: DUH)

Berlin — Zum achten Mal schreiben die Deutsche Umwelthilfe und die Stiftung Initiative Mehrweg den Mehrweg-Innovationspreis aus. Gesucht werden zukunftweisende Ideen rund um das Thema wiederverwendbarer Getränkeverpackungen, die dazu beitragen, das deutsche Mehrwegsystem weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt steht wie im Vorjahr der Traditionswerkstoff Glas.

Für DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch sind die derzeitigen Marktentwicklungen besorgniserregend: „Große Discounter wie Lidl stellen besonders schädliche Einweg-Plastikflaschen als angeblich umweltfreundlich dar und täuschen damit Verbraucher. Der Getränkeriese Coca-Cola steigt aus dem Mehrwegsystem aus und trägt dazu bei, dass die Müllberge aus Wegwerfflaschen weiter ansteigen und wertvolle Ressourcen verschwendet werden.“ Angesichts dieses „Frontalangriffs auf das Mehrwegsystem“ sei es besonders wichtig, es durch Innovationen zu optimieren, wirtschaftlich konkurrenzfähig zu halten und den ökologischen Vorsprung gegenüber Einweg weiter zu vergrößern.“

„Glas-Mehrweg ist mehr als nur Klimaschutz. Es ist ein historisch gewachsenes Kulturgut, das für Qualität und Getränkevielfalt steht. Wir möchten zeigen, dass der Kauf von Mehrwegflaschen Qualität, Umweltschutz und regionale Wirtschaftskraft miteinander verbindet“, erklärt der Geschäftsführer der Stiftung Initiative Mehrweg und Staatssekretär a.D. Clemens Stroetmann. Durch die Vergabe des Mehrweg-Innovationspreises wollen die Deutsche Umwelthilfe und die Stiftung Initiative Mehrweg gemeinsam eine Plattform schaffen, um kreatives Unternehmertum in der Mehrwegbranche zu fördern.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Oktober 2016. Der Mehrweg-Innovationspreis richtet sich an Verpackungshersteller, Produktdesigner, Getränke- und Lebensmittelproduzenten, Abfüller und Logistiker ebenso wie an Handelsunternehmen, wissenschaftliche Institute, engagierte Gruppen, Organisationen und Einzelpersonen. Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen sind im Internet unter duh.de und stiftung-mehrweg.de abrufbar.

Quelle: Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)