2014 erzeugte Sachsen 17.000 Tonnen weniger gefährliche Abfälle als im Vorjahr

525
Gefahrgut (Foto: Kroll/Recyclingportal.eu)

Kamenz — Im Berichtsjahr 2014 wurden in Sachsen insgesamt 816.335 Tonnen gefährliche Abfälle erzeugt. Davon wurden im Rahmen der Sammelentsorgung 89.320 Tonnen gefährliche Abfälle erfasst. In der Gesamtabfallmenge sind 72.568 Tonnen gefährliche Abfälle enthalten, die von Zwischenlagern zur Entsorgung weitergegeben wurden. Gegenüber dem Vorjahr wurden 17.607 Tonnen gefährliche Abfälle weniger erzeugt (minus 2 Prozent).

Die Auswertung nach Abfallkapiteln und -gruppen macht deutlich, dass mit 30 Prozent (248.802 Tonnen) fast ein Drittel der Gesamtmenge auf Bau- und Abbruchabfälle (einschließlich Aushub von verunreinigten Standorten) entfiel. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Menge an Bau- und Abbruchabfällen um 31.892 Tonnen (11 Prozent) ab.

Von den in Sachsen erzeugten gefährlichen Abfällen wurden rund 62 Prozent (509.167 Tonnen) durch sächsische Unternehmen entsorgt. 36 Prozent (294.113 Tonnen) wurden an Abfallentsorger in anderen Bundesländern abgegeben, darunter vorwiegend nach Sachsen-Anhalt (154.725 Tonnen), Brandenburg (35.538 Tonnen) und Thüringen (35.003 Tonnen).

Darüber hinaus wurden 13.055 Tonnen gefährliche Abfälle grenzüberschreitend zur Entsorgung ins Ausland verbracht. Der überwiegende Teil sächsischer gefährlicher Abfälle (12.055 Tonnen) wurde 2014 nach Polen verbracht. Nur 23 Prozent der aus Sachsen grenzüberschreitend verbrachten Sonderabfälle waren gefährliche Abfälle.

Insgesamt wurden 2014 im Freistaat Sachsen 1.513.961 Tonnen gefährliche Abfälle in 222 Entsorgungsanlagen entsorgt. Über ein Drittel der gefährlichen Abfälle (480.921 Tonnen) wurden auf oberirdischen Deponien in Sachsen abgelagert. Im Rahmen von Verwertungsverfahren wurden 326.526 Tonnen (22 Prozent) aufbereitet. 184.390 Tonnen der zu entsorgenden Abfälle (12 Prozent) gelangten in Chemisch-physikalische Behandlungsanlagen und 147.384 Tonnen (10 Prozent) wurden in Bodenbehandlungsanlagen entsorgt. 125.108 Tonnen (8 Prozent) wurden auf dem Weg zur Entsorgung in Zwischenlager verbracht .

Der vollständige Bericht über „Gefährliche Abfälle im Freistaat Sachsen 2014“ kann unter statistik.sachsen.de heruntergeladen werden.

Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen