Stockach Aluminium kooperiert mit Oetinger Aluminium Gruppe

593
Quelle: Oetinger Aluminium WH GmbH

Stockach — Investoren haben sämtliche Anteile an den Aluminium-Recycling Aktivitäten der Scholz-Gruppe erworben. Die ScholzAlu Stockach GmbH – zukünftig firmierend als Stockach Aluminium GmbH – ist ein Hersteller von Guss- und Knetlegierungen aus recyceltem Aluminium-Schrott und Aufbereiter von Salzschlacke, einem Nebenprodukt des Aluminiumrecycling-Prozesses. Mit einer Gesamtkapazität von über 100.000 Tonnen pro Jahr in den verschiedenen Geschäftsbereichen ist die zukünftige Stockach Aluminium GmbH ein Nischenanbieter in Europa.

Mit der Oetinger Aluminium Gruppe sind die von der Orlando Management AG, München, beratenen Investoren bereits beim insbesondere im Flüssigbereich führenden Hersteller recycelter Aluminium-Gusslegierungen mit Werken in Weißenhorn und Neu-Ulm engagiert. Zusammen entsteht damit eine der führenden europäischen Aluminium-Recycling-Gruppen mit einer Gesamtkapazität von ca. 290.000 Tonnen pro Jahr. Beide Unternehmen werden in den nächsten Wochen und Monaten Ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Die Stockach Aluminium GmbH und ihre Mitarbeiter sind – nach Darstellung von Oetinger Aluminium – sehr erfreut, sich aus einer Randaktivität der Scholz-Gruppe hin zu einem Kerngeschäft unter der neuen Eigentümerschaft zu entwickeln. Dr. Karl Hermann Bruch, Geschäftsführer der zukünftigen Stockach Aluminium GmbH, erklärte: „Wir begrüßen die Übernahme und die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Oetinger ausdrücklich. Wir sind sehr erleichtert, dass die Scholz Gruppe sich im Rahmen der Restrukturierung von der Konzerngesellschaft ScholzAlu Stockach GmbH getrennt hat. Wir freuen uns insbesondere auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Oetinger Gruppe und sind überzeugt, gemeinsam unseren Kunden und Lieferanten einen noch stärkeren Lieferanten im Markt für recyceltes Aluminium zu präsentieren.“

Oetinger Aluminium ist ein führender Lieferant für Aluminiumguss-Legierungen. Oetinger Aluminium mit zwei Werken in Weißenhorn und Neu-Ulm steht für lückenlose Produktionsversorgung, nachhaltige Prozesse und ist ein elementarer Bestandteil der Wertschöpfungskette in der Aluminium-Gießerei-Industrie. Vor allem im Fahrzeugbau hat sich Oetinger Aluminium als Schlüssellieferant etabliert. Der Output der beiden Werke liegt bei circa 190.000 Tonnen Aluminiumguss-Legierungen pro Jahr.

Quelle: Oetinger Aluminium WH GmbH