Borealis steht vor der Übernahme von mtm plastics GmbH und mtm compact GmbH

628
Foto: mtm

Niedergebra —  Borealis, ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe, gab heute den Abschluss eines Vertrags zur vollständigen Übernahme der in Thüringen gelegenen Kunststoffrecycling-Unternehmen mtm plastics GmbH und mtm compact GmbH bekannt. Diese Transaktion bedarf der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden.

Mit dem Verkauf will der Kunststoffrecycler aus Niedergebra weiter wachsen, begründet Michael Scriba, CEO der mtm, das Zusammengehen: „Mit dem großen Partner Borealis an unserer Seite wird es uns gelingen, die erfolgreiche Wachstumsstory der vergangenen Jahre auch in Zukunft fortzuschreiben“. Bislang hat sich mtm mit seinen beiden Markenprodukten Dipolen® und Purpolen® am europäischen Markt etabliert.

„Kunststoffe sind einfach zu wertvoll, um auf Deponien entsorgt zu werden. Kunststoffrecycling schafft einen Kreislauf an Geschäftschancen in einem wachsenden Markt und im Rahmen einer breiteren Nachhaltigkeitsagenda“, erklärt Alfred Stern, Borealis Vorstandsmitglied für Polyolefine und Innovation & Technology. „Es gibt zahlreiche Bereiche, in denen das mechanische Recycling von Post-Consumer-Abfällen sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch sinnvoll ist. Die Übernahme von mtm plastics und mtm compact spiegelt unseren proaktiven und engagierten “Keep Discovering”-Ansatz wider, der uns dazu antreibt, spezifische und innovative Lösungen zur Bewältigung wichtiger globaler Herausforderungen zu liefern.“

mtm plastics GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Thüringen und Kunden in ganz Europa. Mit 90 Mitarbeitern produziert mtm rund 30.000 Tonnen Re-Polyolefine im Jahr. Ausgangsmaterial sind Kunststoffverpackungsabfälle aus europäischen Sammlungen sowie Kunststoffe aus Sperrmüllsammlungen, die zu Regranulaten für verschiedenste Anforderungsbereiche aufbereitet werden. Die unter den Markennamen Dipolen® und Purpolen® vertriebenen Re-Polyolefine werden hauptsächlich im Spritzguss für verschiedenste Anforderungen eingesetzt. mtm zählt in Europa zu den Technologieführern bei der Verwertung vermischter Kunststoffe. Am Standort in Niedergebra können bis zu 75.000 Jahrestonnen verarbeitet werden.

Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Das Unternehmen hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, beschäftigt aktuell rund 6.500 Mitarbeiter und ist weltweit in über 120 Ländern aktiv. Im Jahr 2015 hat Borealis einen Umsatz von EUR 7,7 Mrd. und einen Nettogewinn von EUR 988 Mio. erwirtschaftet. Borealis steht zu 64% im Eigentum der International Petroleum Investment Company (IPIC), Abu Dhabi. Weitere 36% sind im Eigentum der OMV, einem internationalen, integrierten Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Wien. Gemeinsam mit Borouge, einem Joint Venture mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), bietet Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt an.
Basierend auf der unternehmenseigenen Borstar®- und Borlink™-Technologien und über 50 Jahren Erfahrung im Bereich Polyolefine (Polyethylen und Polypropylen) beliefern Borealis und Borouge Schlüsselindustrien mit Anwendungen für die Bereiche Energie, Automobil, Rohre, Verbrauchsgüter, Healthcare und anspruchsvolle Verpackungen.

Quelle: kom.ma Kommunikation Uli Martin / mtm plastics GmbH