Grazer Start-Up Schrott24 will für Transparenz im Altmetallmarkt sorgen

632
Quelle: Schrott24.de

Wien/Graz — Mit Transparenz und einem kundenzentrierten Ansatz will Schrott24 das Verkaufen von Altmetallen und Schrott ganz einfach machen. Auf der Plattform schrott24.at bzw. schrott24.de lassen sich aktuelle Ankaufspreise mit Bestpreisgarantie einsehen. Dabei steht zur Auswahl, seinen Schrott selbst anzuliefern, die Ware per Paketversand zum Schrottplatz zu schicken oder ihn abholen zu lassen.

Ein großes Manko, das Schrott24 lösen möchte, ist die Transparenz im Markt. Derzeit ist man auf die Angebote der lokalen Schrottplätze angewiesen und weiß eigentlich nie, ob man einen fairen Preis bekommt. Preise sind online nicht zugänglich, und so wird in der Praxis nicht selten ein Preis gezahlt, der sich am Wissenstand des Kunden ausrichtet. Schrott24 löst dieses Problem mit Offenheit sowie einer Bestpreisgarantie bei zertifizierten Recyclern.

Schrottpreise sind direkt von den Börsenpreisen abhängig und dadurch Schwankungen ausgesetzt. Schrott24 will auch dieser Situation mit Transparenz begegnen und seinen Kunden helfen, mit dem sogenannten Preisalarm den richtigen Moment zum Verkauf zu erwischen. Man kann sich auf der Website anmelden, um informiert zu werden, wenn die Preise für die gewählte Schrottsorten deutlich steigen oder fallen, um gleich entsprechend reagieren zu können.

Viele verschiedene Altmetallsorten von Aluminium über Kabel und Elektronikschrott bis Zink stehen bei Schrott24 zur Auswahl. Man wählt zunächst, über welchen Schrott in welcher Menge man verfügt, sucht sich die gewünschte Transportoption aus und wird mit Bestpreisgarantie vergütet. „Das Angebot von Schrott24 richtet sich an Privatpersonen und Gewerbe gleichermaßen. Wir machen die gesamte Branche transparenter und zugänglicher. Das Angebot gilt allen, die Altmetall dem Recycling zuführen möchten, und das zum bestmöglichen Preis“, erklärt Jan Pannenbäcker, Geschäftsführer Schrott24.

Um diese Services bieten zu können, vertraut das System auf zertifizierte lokale Schrotthändler, die durch den Schrott24-Marktplatz Zugang zu größeren Mengen bekommen und so auch von dem Konzept profitieren.

Um noch schneller wachsen zu können, sucht Schrott24 derzeit nach passenden strategischen Partnern und Investoren. Da sich das Konzept erweist sich als erfolgreich, möchte das Unternehmen schnell expandieren. Jan Pannenbäcker: „99 Prozent unserer Kunden sind zufrieden und das lässt uns darauf schließen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Quelle: APA-OTS