EU-Kommission verzögert weiterhin Ökodesign-Strategie für 2015-2017

481
EU Kommission (Foto: © Schmuttel / http://www.pixelio.de)

Berlin — Die neue Ökodesign-Strategie der EU-Kommission für den Zeitraum 2015-2017 wird sich voraussichtlich weiter verzögern. Frühestens im Herbst 2016 kann mit einem neuen Arbeitsplan gerechnet werden.

Der Text der neuen Ökodesign-Strategie soll eigentlich die Rahmenbedingungen für effizientere Ökodesign-Standards für die Produktherstellung vorgeben – und das bereits für den Zeitraum 2015-2017. Die schon lange erwartete Strategie wurde jedoch immer noch nicht bekanntgegeben und ist nun, wie der EU-Nachrichtendienst Euractiv berichtet, auf Herbst dieses Jahres angesetzt.

Der Aufschub wird vor allem mit dem drohenden Brexit und den wirtschaftlichen Interessen Großbritanniens in Verbindung gebracht.

VertreterInnen der Europäischen Abfallindustrie zeigen sich enttäuscht über den Aufschub. Gegenüber Euractiv betont die Vereinigung der Abfallindustrie, dass der Mangel an Dringlichkeit viele Interessenvertreter enttäuscht habe. Ökodesign müsse eine bedeutende Rolle in dem erfolgreichen Übergang zur Kreislaufwirtschaft spielen.

Quelle: Deutscher Naturschutzring e.V.