Automatisierungslösungen für die Abfallentsorgung: H&G Entsorgungssysteme

615
Automated Guided Vehicle (Foto: H&G)

Burbach/Südwestfalen — Ihre Neuentwicklungen zur Wertstoffverdichtung unterschiedlicher Fraktionen sowie Unterflurlösungen zur Sammlung von Wertstoffen und Abfällen stellt die H&G Entsorgungssysteme GmbH auf der IFAT 2016 vor. H&G zählt zu den Marktführern mit über 6.000 europaweit verkauften Einheiten ihrer innovativen Schneckenverdichter-Lösungen. Glanzstück des Unternehmemns auf der Messe wird ein besonders leistungsfähiger Schneckenverdichter im XL-Format zur Entsorgung von Holz- und Kartonabfällen sein. Zudem präsentiert H&G ihr vollständig automatisiertes Entsorgungskonzept WIN.

Erstmals wird es auf der IFAT die XL-Version eines Schneckenverdichters zu sehen geben, die zur Entsorgung großer Mengen von Holz- oder Kartonageabfällen konzipiert wurde und mit ihrem vorgeschalteten Holzbrecher bzw. Kartonagevorzerreißer auch großvolumige Holzverschalungen, Euro-Paletten, Kabeltrommeln und andere Verpackungen aus Holz oder Karton mit hohem Durchsatz effizient zerkleinert und verdichtet.

Eine weitere Premiere von H&G auf der IFAT erfährt ein mobiler Mini-Schneckenverdichter mit einer Aufstellfläche von nur 3,5 x 1,2 Metern und einem leistungsstarken Direktantrieb. Schneckenverdichter und Entsorgungscontainer bilden dabei eine feste Einheit. Durch seine kompakten Abmessungen ermöglicht der Mini- Schneckenverdichter eine flexible, mobile Nutzung auch auf kleinster Fläche. Er wendet sich an Kunden mit hohem Abfall-Aufkommen und wenig Stellfläche wie Hotels, Gewerbe oder Wohnanlagen.

H&G stellt auf der IFAT auch sein gemeinsam mit dem schwedischen Automatisierungs-Spezialisten AGVE entwickeltes Intralogistik-System WIN (waste intralogistics) vor. Fahrerlose und flurgebundene Transportsysteme (AGV, Automated Guided Vehicles) mit eigenem Antrieb transportieren Abfallsammelbehälter vollautomatisch intern zur H&G-Entsorgungsstation, wo die Abfälle verdichtet und entsorgt werden. Solche AGVs kommen dort zum Einsatz, wo interne Wege weit und die Wertstoff- und Abfallentsorgung damit teuer und zeitaufwändig sind.

Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften und Immobilienverwaltungen verlegen die Entsorgung zunehmend unter die Erde, machen sie so unsichtbar und sparen wertvollen öffentlichen Raum. Als einer der Pioniere für Unterflursammelsysteme und präsentiert die H&G Entsorgungssysteme zur IFAT neue Modelle von Unterflurlösungen der Produktkategorien „Europa“ und „EuropaPlus“ sowie einen neuen patentierten Dreh-Kippbehälter für Restmüll und Abfallfraktionen wie Glas sowie Nassabfälle und Leichtverpackungen.

„Im Mittelpunkt der IFAT stehen bei H&G in diesem Jahr unsere leistungsfähigen Schneckenverdichter mit Einzugsvorrichtungen wie beispielsweise Kartonagenvorzerreißer oder Holzbrecher. Hier erweitern wir unsere Produktpalette sowohl nach oben als auch nach unten. Neben diesen bewährten Verdichtungslösungen für unterschiedliche Zielgruppen und unseren verlässlichen Hub-Kipp-Vorrichtungen für Abfallsammelbehälter sind wir nun mit den AGVs den logischen Schritt hin zu einem vollständig automatisierten Entsorgungskonzept gegangen“ erklärt H&G-Vertriebsleiter Stephan Porth.

Die H&G Entsorgungssysteme lädt Interessenten auf einen Besuch in Halle B2, Stand 441/540 herzlich ein.

Quelle: H&G Entsorgungssysteme GmbH