Weltpremiere auf der interpack 2014: Erema stellt Intarema K vor

1343
Detailansicht der Intarema K 504 (Foto: EREMA)

Ansfelden, Österreich — Kunststoffrecycling-Anlagenbauer Erema wird auf der interpack 2014 erstmals das neue System Intarema® K präsentieren. Die Anlage ist das Nachfolgemodell der speziell für das Recycling von PE-Randstreifen konzipierten KAG-Anlage: ein vollautomatisches Aufbereitungssystem, das durch einen kurzen Extruder für schonende Verarbeitung, also geringste thermomechanische Belastung, und somit für beste Materialeigenschaften sorgt. Durch die zusätzliche Ausstattung mit den innovativen Technologien der neuen Anlagengeneration Intarema® wird sie nun auch unter dem Typ Intarema® K geführt und verspricht einen weiteren Effizienzschub.

Die Entwicklung und Produktion von leistungsfähigen und applikationsoptimierten Recycling-lösungen für Produktionsabfälle in den Bereichen In-house und Industrial Waste ist eine der Kernkompetenzen von Erema. 2013 wurde die neue Anlagengeneration Intarema auf den Markt gebracht, mit der bereits die Systeme T und TE (für Randstreifen aus PE, PE-LD, PP, BOPA, PA/PET, PLA etc.) und TVEplus® (hoch bedruckte Materialien und stark kontaminierte Post Consumer Abfälle) einen enormen Effizienzschub erfahren haben.

Nun wurde auch das bisher unter dem Typ KAG geführte Anlagensystem mit den Innovationen der Intarema Generation ausgestattet. Das Ergebnis ist das vollautomatische Aufbereitungssystem Intarema K. Sie enthält die neue patentierte Kerntechnologie Counter Current, das energiesparende ecoSAVE® System inkl. Direktantrieb und erstmals einen Touchscreen, das neue Smart Start-System für noch mehr Benutzerfreundlichkeit durch hohen Automatisierungsgrad.

Rücklauf von bis zu 100 Prozent

IntaremaK ist vor allem zur Verarbeitung von PE-Randstreifen konzipiert und ermöglicht einen Rücklauf von bis zu 100 Prozent in den Produktionsprozess. Die bewährten Erema Schneidverdichter-Extruderkombinationen sorgten schon bisher für eine effiziente Aufbereitung von Kunststoff-Produktionsabfällen – insbesondere im Bereich der Verpackungsindustrie, da gerade hier hohe Qualitätsanforderungen für wieder einsatzfähige Granulate herrschen. Mit den Innovationen der neuen Anlagengeneration Intarema®, wie das Counter Current System, setzt Erema nun einen weiteren Meilenstein im Bereich In-house und Industrial Waste Recycling.

Vom 8. bis 14. Mai 2014 wird das Modell 504 K als Exponat auf dem Erema Stand D70 in Halle 11 zum ersten Mal der Branche präsentiert.

Quelle: EREMA Engineering Recycling Maschinen und Anlagen Ges.m.b.H.