Zusammenarbeit von Eldan Recycling mit Redoma Recycling erfolgreich

550
Quelle: Eldan Recycling A/S

Faaborg, Dänemark — Der Synergieeffekt der hundertprozentigen Übernahme der Redoma Recycling AB durch die Eldan Recycling A/S hat sich bisher in mehreren gemeinsamen Projekten als sehr erfolgreich entwickelt. Die Kombination und Auswahl der geeignetsten Maschinen beider Unternehmen ermöglicht es nunmehr, noch effizientere und kostengünstigere Lösungen anzubieten.

Redoma hat unter anderem in Algerien einen Eldan-Vorzerkleinerer (Rasper) in einer Rückgewinnungsanlage mit einem hohen Anteil von armiertem Kabel integriert. Eldan hat seinerseits für eine Großanlage in den USA einen elektrostatischen Separator von Redoma gewählt.

Künftig werden Eldan-Anlagen mit Redoma-Separatoren ausgerüstet, die sich seit Jahrzehnten durch ihre lange Lebensdauer, leichte Zugänglichkeit und hohe Reinheit der Endprodukte auszeichnen.

Redoma bietet als Neuheit und Erweiterung ihres Produktportfolios kostengünstige, elektrostatische Separatoren in sechs Größen an. Diese separieren feines Restkupfer mit fast hundertprozentiger Reinheit von der Isolierung. Die Kapazität der Anlagen liegt zwischen 150 und 1350 kg/h, was einer Aufgabekapazität von gemischtem Kupferkabel von etwa 250 bis 2200 kg/h entspricht. Dies wiederum deckt das ganze Anlagenspektrum von Redoma. Elektrostatische Separatoren mit einer Kapazität bis zu 2000 kg/h sind ebenfalls erhältlich.

Quelle: Eldan Recycling A/S