Maßgeschneiderte Lösungen: IDO-Lab eröffnet Laborbetrieb für Edelmetallanalytik

1628
Periodensystem (Screenshot IDO-Lab.com)

Karlstein — Auf die präzise Analyse von Edelmetallen, insbesondere aus Automobilkatalysatoren, hat sich jetzt ein neues, unabhängiges Labor spezialisiert. Als umfassender Dienstleister begleitet IDO-Lab seine Kunden weltweit während des kompletten Analyseprozesses. Ein Expertenteam steht bei der Auswahl geeigneter Analysemethoden beratend zur Seite, um die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Modernste Laboreinrichtung und Prüfgeräte, professionell ausgebildetes Personal sowie eine speziell auf die Laborbedürfnisse zugeschnittene Software führen zu exakten Ergebnissen und transparenter Dokumentation.

„Die hohen Erwartungen unserer Kunden sind unser Ansporn. Wir möchten diese nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Dabei hören wir genau zu, um ihre spezifischen Bedürfnisse schnell zu erkennen und umzu-setzen. Neben der klassischen Probenanalyse bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen – vor, während und nach dem Analyseprozess“, erklät Ralf Duesmann, Gesellschafter der IDO-Lab GmbH. „IDO-Lab nutzt spektroskopische Methoden zur exakten Bestimmung der Analysewerte. Zudem verfügen wir über weitreichende und langjährige Erfahrung im Recycling von Automobilkatalysatoren, die uns dabei hilft, hohe Standards der Prozesssicherheit anzuwenden.“

IDO-Lab verfügt über ein spezielles Software-System, das entsprechend der Laboranforderungen programmiert wurde. Analysiertes Datenmaterial wird automatisch erfasst und ermöglicht so eine lückenlose Dokumentation jedes einzelnen Prozessabschnitts. Der Status einer Kundenprobe kann jederzeit vermittelt werden.

IDO-Lab bietet vielschichtige Analysemethoden zur Bestimmung von Edelmetallgehalten in Automobilkatalysatoren. „Wir wissen, dass sich Markbedürfnisse und ihre Auswirkungen auf die Wertschöpfungskette verändern und können so jederzeit reagieren“, erklärt der kaufmännische Leiter, Christian Spielmann.

Das Angebot des IDO-Lab umfasst:

  • Präzisions-Metallanalysen in Lösungen und Salzen, Katalysatoren, metallorganischen Verbindungen, technischen Legierungen, galvanischen Bädern
  • Analyse von Matrixoxiden in Keramiken und Trägersubstraten, Feuchtegehalt und Kristallwasser
  • Kohlenstoff- und Schwefelanalysen (organisch/anorganisch)
  • Carbide (z.B. SiC in Dieselpartikelfiltern)
  • Schmelzaufschlüsse (Dokimasie, alkalische und oxidierende Schmelzen)
  • Probenpräparation: Trocknen, Mahlen, Homogenisieren, Teilen

Weitere Informationen sind unter ido-lab.com erhältlich.

Quelle: IDO-Lab