Sievert Handel Transporte bezieht neuen Standort in den Niederlanden

720
Internationales Geschäft: Das neue Bürogebäude der sht am niederländischen Standort in Hardenberg (Foto: sht)

Lengerich/Hardenberg (NL) —  Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) baut ihre Kapazitäten in den Niederlanden weiter aus. Um den wachsenden Anforderungen der verladenen Industrie gerecht zu werden, hat der branchenübergreifende Transport- und Logistikdienstleister jetzt seinen niederländischen Standort nach Hardenberg unweit der Grenze zum Emsland verlegt. Verantwortlich für sämtliche Logistikdienstleistungen vor Ort ist die NTM B.V., ein Tochterunternehmen der sht, deren Kerngeschäft der Silo-Transport von Granulaten ist. Daneben sollen künftig Entsorgungstransporte ausgebaut sowie Aktivitäten für die Off-Shore-Industrie verstärkt werden. Auch ist eine Intensivierung der Lagerlogistik geplant, wofür zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden sollen.


„Mit dem neuen Standort schaffen wir die Voraussetzung dafür, dass so wohl unsere Kunden als auch wir in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen können“, sagt Rui Macedo, Geschäftsführer der sht. Der Standort in Hardenberg umfasst 6.000 Quadratmeter Außenfläche und fast 4.000 Quadratmeter Lager- und Bürofläche, darunter Parkplätze, Rangierfläche und eine eigene Lkw-Waschanlage.

In Hardenberg stehen den Industriekunden alle Dienstleistungen aus dem sht-Portfolio zur Verfügung: Neben Silo-Transporten von Granulaten setzt die sht verstärkt auf den Ausbau der Entsorgungstransporte. Eine besondere Flexibilität bietet die sht bei der Wahl des Transportmittels: „Sowohl die Beschaffung als auch die Distribution sind intermodal möglich“, sagt Macedo. Täglich fahren Shuttle-Verkehre auf der Schiene vom nur zehn Kilometer entfernten Containerterminal Coevorden aus zum Hafen Rotterdam und zurück. Über die A31 sowie die niederländischen Autobahnen A28 und A37 lassen sich auch Straßentransporte schnell umsetzen.

„Gerade in der grenzüberschreitenden Kontraktlogistik haben wir hierdurch erhebliche Mobilitätsvorteile, die wir bereits für viele Kunden länderübergreifend nutzen“, sagt Macedo. Daneben wickeln die Mitarbeiter auch Zollformalitäten ab, sodass Transporte reibungslos durchgeführt werden können. Auslandstransporte machen bereits jetzt rund 70 Prozent des Unternehmensumsatzes der NTM aus.

Am neuen Standort setzt man zudem auf Lagerlogistik und Value Added Services. Neben einer 2.300 Quadratmeter großen Lagerhalle steht auf dem Gelände auch ein offenes Blocklager zur Verfügung. „Alle gewohnten Leistungen der sht-Gruppe können Kunden jederzeit auch von diesem Standort aus abrufen. Zusätzlich bieten wir in Hardenberg Silierung und den Umschlag loser Ware an“, erklärt Macedo. Garanten für den reibungslosen Ablauf sind 65 erfahrene Mitarbeiter, die bereits am ehemaligen Standort in Nieuw Amsterdam tätig waren und für eine Weiterbeschäftigung in Hardenberg gewonnen werden konnten. Im Zuge der Dienstleistungsausweitung plant sht die Einstellung weiterer Mitarbeiter für Lager- und Bürotätigkeiten.

Quelle: Sputnik GmbH / sht