bvse begrüßt Unterstützung der Bundesregierung für Kunststoffrecycler

1420
Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

Bonn — Als „ermutigendes Signal“ hat bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock bezeichnet, dass sowohl das Bundesumweltministerium als auch das Bundeswirtschaftsministerium die Kunststoffrecycling-Unternehmen im Rahmen der anstehenden Reform des EEG unterstützen wollen. In einem Antwortschreiben im Auftrag der Bundesministerin Hendricks an den bvse machte Staatssekretär Flasbarth deutlich, dass sich beide Ministerien dafür einsetzen wollen, dass „die Belange der Kunststoffrecyclingbranche Beachtung finden“.

Eric Rehbock kommentiert: „Wir haben jetzt die berechtigte Hoffnung, dass die Politik das Kunststoffrecycling in Deutschland nicht im Stich lässt. Die Branche ist weltweit führend und verfügt über enormes Potential. Es muss jetzt darum gehen, diese Chancen zu nutzen und für die Zukunft auszubauen. Dazu gehört, dass im Rahmen der EEG-Ausgleichsregelung die Kunststoffrecyclingindustrie volle Berücksichtigung findet. Der bvse wird sich in die anstehenden Beratungen der EEG-Novelle weiterhin engagiert und konstruktiv einbringen.“

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.