WRAP: Output-Material der UK-Behandlungsanlagen leicht gestiegen

594
Source: Waste & Resources Action Programme (WRAP)

Banbury — Die Anzahl der Behandlungsanlagen in England und Wales, die Vierteljahresdaten übermittelt haben, ist weiter gefallen. Das meldet Waste & Resources Action Programme (WRAP).  Die Zahl der amtlich gemeldeten Anlagen in Wales stieg während der ersten 12 Monate des Berichtsjahres von 9 auf 11, während in England deren Zahl von 90 auf 86 leicht fiel. Nach Angaben von WRAP wurden im 3. Quartal 2015 in England von 84 Anlagen Daten übermittelt, während es in Wales 10 Betriebe waren.

Den Meldungen zufolge verließen 606,674 Tonnen behandeltes Material im 3. Quartal 2015 die Anlagen. Das bedeutet einen Anstieg um 10,857 Tonnen im Vergleich zur vorherigen Quartal, stellt aber zu 638,894 Tonnen im 1. Quartal 2015 nicht die Bestleistung dar. Die Angaben beruhen auf 17,578 Proben mit insgesamt 755 Tonnen Material.

Der Output der Anlagen enthielt Material, das weder angestrebt noch recyclierbar war. Laut WRAP-Angaben lag der durchschnittliche Prozentsatz von erwünschten Materialien bei 89.7 Prozent und damit höher als im vorausgegangenen Quartal mit 89.1 Prozent.

Der vollständige Bericht kann unter wrap.org.uk heruntergeladen werden.

Quelle: Waste & Resources Action Programme (WRAP)