Baden-Württemberg: 2014 wurde mehr als die Hälfte der Sonderabfälle behandelt

1434
Gefahrgut (Foto: Kroll/Recyclingportal.eu)

Fellbach – Das für das Jahr 2014 von der SAA Sonderabfallagentur Baden-Württemberg GmbH (SAA) ermittelte Sonderabfallaufkommen von 1,64 Mio. Tonnen liegt in der Größenordnung der Jahre 2011 und 2013. Dies ist dem jetzt veröffentlichten Zahlenreport „SAA-Daten 2014“ zu entnehmen. In diesem jährlich erstellten Abfall-Zahlenwerk werden bezogen auf die in Baden- Württemberg im Jahr 2014 angefallenen Sonderabfälle die Mengen der einzelnen Abfallarten und die Entsorgungswege ausführlich dokumentiert.

Der Löwenanteil der Sonderabfälle (rd. 1,6 Mio. Tonnen) kommt in etwa zu gleichen Teilen aus dem Bereich Produktion (49 Prozent) und aus dem Bausektor (48 Prozent). An der Spitze der erzeugten Bauabfälle stehen mit insgesamt ca. 598.000 Tonnen nach wie vor teerhaltiger Straßenaufbruch, belasteter Boden und Altholz.

Der größte Teil der Gefahrstoffe (52 Prozent) wird einem Behandlungsverfahren unterzogen. 27 Prozent gelangen auf Deponien, während 18 Prozent zwischengelagert werden. Nur ein sehr geringer Teil (3 Prozent) wird verbrannt.

Die Abfallstatistik der SAA stellt weiterhin dar, in welchem Umfang Abfälle aus dem Ausland nach Baden-Württemberg importiert und welche Abfallmengen von hier in ausländischen Anlagen entsorgt werden. Bei den Abfallarten, die aus dem Ausland kommen bzw. dorthin verbracht werden, spielen die nicht gefährlichen Abfälle mengenmäßig die entscheidende Rolle. Bezogen auf die ca. 576.000 t nicht gefährlichen Abfälle, die im Jahr 2014 exportiert worden sind, entfällt der größte Abfallstrom auf die Abfallkategorie Hausmüll sowie Sortierreste. Hiervon wurden im Jahr 2014 insgesamt rd. 240.000 Tonnen in schweizerischen Kehrrichtverbrennungsanlagen thermisch verwertet.

Eindeutig zugenommen hat im Vergleich zum Vorjahr der Export von Sonderabfällen ins Ausland (32 Prozent). Dagegen haben 22 Prozent mehr Sonderabfälle aus anderen Bundesländern den Weg in baden-württembergische Entsorgungsanlagen genommen.

Die Abfallstatistik 2014 der SAA ist auf deren Homepage unter saa.de zu finden.

Quelle: Sonderabfallagentur Baden-Württemberg GmbH