Voll auf der Welle: AWIGO stellt neue Kampagne für Wertstoffsammlung vor

1566
Landrat Dr. Michael Lübbersmann (links) und AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves präsentieren ein aktuelles Motiv der neuen Wertstoffkampagne
Motiv-Präsentation (Foto: AWIGO)

Georgsmarienhütte — Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH stellte jetzt ihre zweite Wertstoffkampagne vor. Sie soll Menschen mithilfe von  kreativen und auffälligen Plakaten für die Weiterverwertung von unterschiedlichen Materialien wie Hartkunststoffen oder Altmetallen  sensibilisieren. In den letzten Wochen wurden dazu nach und nach elf Abfallsammelfahrzeuge mit neuen Motiven, bestehend aus griffigen Slogans und humorvollen Bildern, ausgestattet. Da die erste Ausgabe der Wertstoffkampagne im Jahr 2013 auf ein so breites und positives Echo in der Öffentlichkeit gestoßen sei, habe man die Aktion nun mit neuen „Hinguckern“ fortführen wollen, erklärt Christian Niehaves, Geschäftsführer der AWIGO.
„Wir wollen die Kunden der AWIGO weiterhin darüber informieren, wie wertvoll manche Abfälle sein können“, erklärt Landrat Dr. Michael Lübbersmann zur Motivation hinter dieser Maßnahme. Das habe auch einen guten Grund, wie Christian Niehaves betont: „Viele Gegenstände, die wir einsammeln, sind durchaus wertvolle Recyclingprodukte. Je sortenreiner das erfasste Material ist, desto besser ist letztlich die Möglichkeit des Recyclings – und das kommt in direkter Weise dem Gebührenhaushalt und somit dem Endkunden zu Gute.“
AWIGO, Abfallwirtschaftsunternehmen aus Georgsmarienhütte, erzielt nach entsprechender Aufbereitung mit dem Handel von Wertstoffen wie Papier, Altmetallen oder Kunststoffen Erlöse. Was früher verbrannt oder deponiert wurde, könne heute zum Großteil neuen Verwertungswegen zugeführt werden, meint Christian Niehaves.
Was sich für die AWIGO dabei am besten zum Wertstoffrecycling eignet, ist nun in plakativer und unterhaltsamer Weise auf den Abfallsammelfahrzeugen zu sehen: Ob Bratpfannen, Armaturen oder Kinderspielzeug – viele Produkte, die oft in den Haushalten keine Verwendung mehr finden, können dem Stoffkreislauf wieder zugeführt werden. „Die zu entsorgenden Gegenstände können die Kunden ganz bequem und kostenlos auf den sechs Recyclinghöfen der AWIGO in Ankum, Dissen, Georgsmarienhütte, Melle, Ostercappeln und Wallenhorst abgeben“, erklärt Niehaves.

Quelle: AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH