Fischer Gruppe: 10 Jahre Entsorgungs-Fachbetrieb mit Qualitätsmanagement

1491
Quelle: Fischer GmbH

Achern – Zum zehnten Mal hintereinander wurde die Fischer GmbH in diesem Jahr zum anerkannten Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Dieses Jubiläum nahm Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., zum Anlass, dem Unternehmen die Ehrenurkunde der bvse-Entsorgergemeinschaft zu verleihen. Eric Rehbock gratulierte der Geschäftsführung sehr herzlich und bescheinigte der Firmengruppe bei der Übergabe der Ehrenurkunde „ein ausgesprochen professionelles Qualitätsmanagement“.

Zum Spezialisten für Sekundärrohstoffe entwickelt

Die Fischer Gruppe entstand aus der „Fischer Kunststoff & Sekundärrohstoff e. K.“, die 1999 durch Hans-Peter Fischer in Oberachern gegründet wurde und mit 5 Mitarbeitern ihre Geschäftstätigkeit startete. Vom ursprünglich kleinen Einzelunternehmen hat sich Fischer zum Spezialisten für Sekundärrohstoffe – mit inzwischen über 200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro – entwickelt.

Die Fischer Gruppe besteht aus acht Tochterunternehmen mit insgesamt 13 Standorten und versteht sich als Recycling-Spezialist für Sekundärrohstoffe. Die Unternehmensgruppe verarbeitet airpop (EPS) und artverwandte Kunststoffe (Folien, PET, XPS, EPP) zu Mahlgütern und Re-Granulaten. Weiter betreibt die Gruppe den Handel mit Kunststoffen. Abgerundet wird das Portfolio des Unternehmens durch seine Logistik–Dienstleistung für Frachten bis zu 25 Tonnen. Durch das deutschlandweite, flächendeckende Logistiknetz mit 50 eigenen LKW positioniert sich Fischer als ausgewiesener Dienstleister in puncto EPS-Recycling.

Für verantwortungsvollen Einsatz von Ressourcen

Stephan Fischer: „Wir achten bereits seit Jahren auf die Nachhaltigkeit und entwickeln deshalb Produkte, die in puncto Ökologie und Ökonomie Maßstäbe setzen. Wir sehen es als unsere Pflicht und Verantwortung an, unsere Erzeugnisse auch im Hinblick auf die Umwelt voranzutreiben. Außerdem fördern wir an unseren Standorten den Einsatz von erneuerbaren Energien und die Verringerung der CO2 Emissionen.“

Die Fischer GmbH als Mitglied der bvse-Entsorgergemeinschaft ist nach § 56 KrWG zum Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Das bedeutet, dass das Unternehmen jährlich durch einen unabhängigen Sachverständigen überprüft wird und regelmäßige Qualifizierungslehrgänge besucht werden müssen. Trotz des damit verbundenen hohen Aufwands ist dies ganz im Sinne der Geschäftsleitung der Fischer Gruppe, die betont, dass auch durch diese Maßnahmen sichergestellt werde, dass die Kunden ein hohes Qualitätsniveau erwarten können: „Der verantwortungsvolle Einsatz von Ressourcen ist für uns nicht nur selbstverständlich, sondern die Basis unseres Unternehmens. Weiter sehen wir uns als langjähriges bvse-Mitglied als wichtigen Dienstleister innerhalb der Entsorgergemeinschaft. Deshalb betreiben wir eine konsequente und zielgerichtete Qualitätskontrolle.“

Quelle: bvse-Entsorgergemeinschaft e.V.