IPR im Gespräch: Barmenia Versicherungen engagiert sich für Recyclingpapier

1682
Josef Beutelmann, Barmenia Versicherungen (: Initiative Pro Recyclingpapier)

Berlin — „Papier ist für uns ein wichtiges Medium, um unser unsichtbares Produkt ‚Versicherung‘ unseren Kunden und Interessenten näher zu bringen. Es war uns daher ein besonderes Anliegen, die Umwelt zu schonen und unsere Büropapiere auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umzustellen. Unser Ziel ist es, in allen Bereichen, wo Recyclingpapier zum Einsatz kommt, dies auch zukünftig beizubehalten“, betont Dr. h.c. Josef Beutelmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Barmenia Versicherungen.  Gründe und Motive für dieses Engagement erläuterte Josef Beutelmann im Rahmen der Reihe „Die IPR im Gespräch“.

Warum beteiligen Sie sich persönlich an der bundesweiten CEO-Kampagne?
Heutzutage ist es wichtig, besonders wenn es um die Umwelt geht, sich nachhaltig einzusetzen und mit gutem Beispiel voran zu gehen. Die Nutzung von Recyclingpapier stellt ein glaubwürdiges Exempel für nachhaltiges Wirtschaften dar und ist relativ leicht umsetzbar. Durch die Beteiligung an der CEO-Kampagne hoffe ich, auf die Vorteile von Recyclingpapier aufmerksam zu machen und mehr Unternehmen motivieren zu können, ebenfalls umzustellen und somit noch nachhaltiger zu wirtschaften.
Warum ist Ihnen die Nutzung von Recyclingpapier ein wichtiges Anliegen?
Besonders als Versicherung sind wir auf das Medium Papier stark angewiesen, da es unsere Produkte den Kunden und Interessenten näher bringt. Deswegen war es uns besonders wichtig, die Umwelt zu schonen, und wir haben unsere Büropapiere auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt.
Wie ist das Thema Ressourcenschutz in Ihrem Unternehmen verankert?
Die Barmenia beschäftigt sich ausgiebig mit diesem wichtigen Thema und versucht, entsprechend der drei Säulen der Nachhaltigkeit, Ökonomie, Soziales und Ökologie, zu handeln. Dementsprechend wirtschaften wir kostenbewusst und legen die uns anvertrauten Gelder unserer Kunden ertragreich und sicher an. In unserem Leitbild heißt es: „Nachhaltiges Wirtschaften ist uns ein besonderes Anliegen. Ökonomisches Handeln, soziale Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sind deshalb Leitgedanken unserer Unternehmen.“ Darüber hinaus hat sich die Barmenia als Mitgliedsunternehmen zum B.A.U.M.-Kodex verpflichtet.
Welches Ziel haben Sie sich für mehr Ressourceneffizienz gesetzt?
Die Barmenia möchte bis zum Jahre 2016 CO2-neutral sein. Gleichzeitig versuchen wir aber, unsere CO2-Emissionen und unser Papiervolumen kontinuierlich zu senken. Dabei helfen u. a. elektronische Policierungsprozesse, d.h. vom Antrag bis zur Police papierlos. So konnten alleine im letzten Jahr bis zur Police papierlos. So konnten alleine im letzten Jahr mindestens 3,7 Mio. Blatt Papier eingespart werden.

Quelle: Initiative Pro Recyclingpapier (IPR)